TS-Icon Trusted Shops: 4.85/5,00 (10184)
Click & Collect in Walldorf und Frankfurt
Zahlung per PayPal, Kreditkarte, Amazon Pay und mehr
Versandkostenfrei ab 29 Euro (DE)
Abteilung
E-Gitarren
Unsere kompetenten Mitarbeiter*innen sind für dich da:
Abteilung
Fragen?
Wir haben das Know-How!

Große Auswahl
Vom Pick zum Amp, vom Stick zum Kit: wir sind dein One-Stop-Shop für alles, was du brauchst!

Trusted Shops Trustmark
★★★★★
Tausende von zufriedenen Kunden.
4.85 von 5 Sternen bei Trusted Shops.

Gibson Les Paul Standard 60s

Die Legende aus den 60er Jahren als Standard-Serie in drei unterschiedlichen Burst-Farben.

Gibson Les Paul Standard 60s Bourbon Burst

Gibson Les Paul Standard 60s Unburst

Gibson Les Paul Standard 60s Iced Tea Burst

Die perfekte Rockgitarre

Nur wenige Gitarrenmodelle haben Generationen von Musikern so stark beeinflusst wie die Gibson Les Paul. Mit den Jahren sind einige Modellvarianten dazu gekommen, doch die meisten Spieler wollen ein Instrument, welches sich möglichst originalgetreu an den Modellen aus den späten 1950er und frühen 1960er Jahren orientiert. In bester Qualität und Made in USA ist die Gibson Les Paul Standard 60s bei session erhältlich. Das Foto zeigt das Modell in Bourbon Burst.

Rockgeschichte zum in die Hand nehmen

Peter Frampton, Slash oder auch moderne Bands wie In Flames benutzen Live und im Studio die klassische Gibson Les Paul. Denn eine "Paula" sieht nicht nur mit ihrer Ahorn Decke verdammt gut aus, sie ist auch klanglich sehr flexibel und beweist sich seit jeher in den unterschiedlichen Musikgenres von Rock über Pop bis Metal. Dabei verleiht der in den Mahagoni Korpus verleimte Mahagoni Hals, die feste Brücke und die beiden Humbucker Tonabnehmer dem Instrument seinen unverwechselbaren lebendigen Klang. Da heißt es nur: unbedingt in die Hand nehmen, ausprobieren und überzeugen lassen!

Der Tradition verpflichtet

Mit einer Gibson Les Paul Standard 60s wird man nicht nur Teil der Musikgeschichte. In Zeiten des ständigen Wandels unterstützt man auch ein Traditionsunternehmen, das Menschen mit Leidenschaft und handwerklichem Geschick verbindet. Ein Ort an dem nachhaltige und vorallem langlebige Musikinstrumente erschaffen werden. Eine Investition die sich lohnt.

Weitere Features

Edle Details: Mirror Potis, Aluminium Tuneomatic Steg und Stop Bar. Cremefarbene Bindings. 2 Volume- und 2 Tonregler zur Klangeinstellung. Die Orange Drops Kondensatoren sind handverdrahtet. Made in USA.

Die Fakten: Die Mensur der Les Paul 60s beträgt 628 mm. Die 22 Medium Bünde sind kältebehandelt. Das Griffbrett ist aus Palisander (Dalbergia latifolia). Griffbretteinlagen in Trapez. Der Graph Tech Sattel ist 43 mm breit.

Der Blick auf die beiden Burstbucker (61T am Steg und 61R am Hals). Um den Klang der legendären PAF-Modelle möglichst originalgetrau nachzubilden, sind die Spulen des Humbuckers unterschiedlich gewickelt und nicht gewachst. Das macht sie anfälliger für Feedback, lässt das Instrument aber dafür mehr singen.

Produktinformationen
  • Farbe: Bourbon Burst
  • Bauart: Solid Body
  • Korpusform: Single Cut
  • Saitenanzahl: 6-saitig
  • Halskonstruktion: eingeleimt
  • Bundanzahl: 22
  • Mensur: 24,75" (629 mm)
  • Korpusmaterial: Mahagoni
  • Decke: Ahorn
  • Halsmaterial: Mahagoni
  • Halsprofil: Slim Taper
  • Griffbrett: Palisander (Rosewood)
  • Griffbrettradius: 12"
  • Griffbrett Einlagen: Trapez Inlays
  • Pickup: H-H (2x Humbucker)
  • Pickup Neck: Gibson '61 Humbucker
  • Pickup Bridge: Gibson '61 Humbucker
  • Pickup Wahlschalter: 3-Weg Toggle
  • Pickuptyp: passiv
  • Regler: 2x Volume, 2x Tone
  • Hardware: Nickel
  • Bridge/Tremolo: Tune-O-Matic
  • Saitenstärke ab Werk: .010 - .046
  • Lieferumfang: Koffer + Zubehörset
  • Produktionsland: USA
Über Gibson Les Paul Standard

Bereits 1958 baute Gibson Les Paul Gitarren mit der Bezeichnung Standard. 1960 mit dem Re-Design der Les Paul zur späteren SG wurde die Produktion zunächst eingestellt. Jedoch seit 1976 ist Gibson wieder dabei Les Paul Standards zu produzieren. Bei der Standard Serie handelt es sich um Gitarren, die die Essenz der Les Paul verkörpern.

Die Les Paul Standard Gitarren bestehen aus einem Mahagoni Korpus mit Ahorn Decke sowie einem verleimten Mahagoni Hals mit Palisander Griffbrett. Damit liegt das gleich Rezept zu Grunde, welches schon die ersten Les Paul Gitarren der späten 1950er Jahre auszeichnete.

Die Les Paul Standard gibt es in mehreren Modellreihen, die jeweils eine andere Zeit in der Gibson-Geschichte repräsentieren und damit Hommage an diese Zeit liefern. Zu diesen Modellreihen gehören neben der Standard 50's auch die Standard 60's sowie die Standard 50's mit P-90 Tonabnehmern.

Für diejenigen unter euch, die besonders Wert auf historische Genauigkeit legen, baut Gibson im Rahmen des Murphy Lab auch Reissues von damaligen Les Paul Standards.

Wenn ihr euch einen Überblick über die Serie machen wollt, findet ihr hier unsere Serien-Übersicht.

Sollten diese Gitarren nicht genau das sein was ihr sucht, würden wir euch gerne noch die Les Paul Studio Serie oder die Les Paul Custom Shop Gitarren ans Herz legen.

Sollten die Versionen von Gibson euch ein wenig zu teuer sein, findet ihr hier einen Überblick über unser Sortiment von Epiphone Inspired by Gibson Gitarren.

Top-Features:

  • Hommage an Gitarren der 1950er und 60er
  • Mahagoni Body mit Ahorn Top
  • Burstbucker oder P-90 Pickups
  • klassische Gibson Finishes
Über Gibson

Die US-amerikanische Gibson Guitar Corporation, gegründet 1902 von Orville Gibson in Kalamazoo, Michigan, wurde zu Beginn bekannt durch die Fertigung von Mandolinen und Banjos. Heutzutage befindet sich der Hauptsitz der Firma in Nashville, Tennessee und Gibson zählt zu den weltweit namhaftesten und renommiertesten Herstellern von E-Gitarren.

Das Modell Les Paul, benannt nach seinem Erschaffer Lester William Polsfuss, ist eine der bekanntesten und meistverkauften E-Gitarrenformen aller Zeiten und begründete die Bauform der Single Cut-Gitarre, die von zahlreichen anderen Herstellern kopiert, übernommen und neuinterpretiert wurde. Die Les Paul wird hauptsächlich für ihren als warm und druckvoll charakterisierten Sound geschätzt. Auch der dafür mitverantwortliche Humbucker-Tonabnehmer, in seiner heute geläufigen Bauweise, wurde von Seth Lover bei Gibson entwickelt.

Anfang der 1960er Jahre erschien mit der Gibson SG eine weitere Solidbody E-Gitarre aus dem Hause Gibson. Zunächst als Nachfolger der Les Paul gedacht, wurde sie, auch dank Angus Young von AC/DC, zu einer weiteren Ikonen der Rock-Geschichte und ist die Grundlage für den Typ der Double Cut-Gitarre.

Mit der Flying V und der Explorer zeichnet sich Gibson für zwei Korpusformen verantwortlich, die zwar zum Zeitpunkt ihres Erscheinens, Ende der 1950er Jahre, ihrer Zeit viel zu weit voraus waren, aber im Laufe der Jahre ebenfalls Legendenstatus erreichten. Bis heute dienen sie auch als Grundlage für eine Vielzahl von Heavygitarren, beispielsweise von Herstellern wie Jackson oder ESP.

Der Gibson Custom Shop fertigt Auftragsarbeiten, hochwertige Einzelstücke und exakte Replikate berühmter Modelle und legendärer Jahrgänge ihrer Instrumente an. Oft werden diese auch einem künstlichen Alterungsprozess, genannt Relicing, unterzogen.

Fast genauso lange wie das Unternehmen existiert, werden auch Akustikgitarren produziert. So zählen die J-45, die Hummingbird, die L-00 und die SJ-200 zu den beliebtesten Westerngitarren der Welt und waren das Instrument der Wahl für Johnny Cash, Elvis Presley oder John Lennon.

Neben den bereits erwähnten Instrumenten könnt ihr bei uns natürlich auch die PlektrenTaschen und Koffer oder Merchandise aus dem Hause Gibson kaufen.

Besonders stolz sind wir, in unserer Frankfurter Filiale einen Gibson Flagship Store zu beheimaten. Dort findet ihr nicht nur eine große Auswahl und exklusive Modelle zum direkt Ausprobieren, sondern profitiert bei der Beratung zur perfekten Gitarre auch vom Fachwissen unserer von Gibson geschulten und zertifizierten Mitarbeiter.