TS-Icon Trusted Shops: 4.84/5,00 (10090)
Click & Collect in Walldorf und Frankfurt
Zahlung per PayPal, Kreditkarte, Amazon Pay und mehr
Versandkostenfrei ab 29 Euro (DE)
Abteilung
Tasteninstrumente
Unsere kompetenten Mitarbeiter*innen sind für dich da:
Abteilung
Fragen?
Wir haben das Know-How!

Know-How
Bei uns bekommst du nicht nur, was du brauchst – wir zeigen dir auch, wie es funktioniert! Zu den Ratgebern.

Trusted Shops Trustmark
★★★★★
Tausende von zufriedenen Kunden.
4.84 von 5 Sternen bei Trusted Shops.
Produktinformationen
Der Juno Synthesizer ist wohl einer der bekanntesten 80s Synth von Roland. Noch heute ist das Original auf dem Gebrauchtmarkt gesucht und extrem begehrt. Es gibt nicht wenige Musiker, die es bitterlich bereuen, diesen vorschnell verkauft zu haben.

Roland bringt mit dem neuen JU-06A die geballte Power des Juno 60 und Juno 106 in einem Gerät zurück auf den Markt. Natürlich vereint der JU-06A das Beste aus beiden Geräten. Der stufenlos regelbare Highpass-Filter, die per Envelope modulierbare Pulsweitenmodulation des Juno 60, oder der klassische Chorus Sound der Juno Serie, der JU-06A bringt dies alles mit. Du möchtest den Filter des Juno-106 mit der Arpeggio-Funktion des Juno-60 kombinieren? Kein Problem für den JU-06A! Erweitert wird das ganze noch um die Chord-Memory-Funktion und den integrierten Sequencer. Der JU-06A besticht nicht nur durch seinen Vintage Look, dank seiner robusten Verarbeitung und dem kompakten Design lässt sich er sich bequem mitnehmen.

  • ACB Synthesizer
  • Soundmodule aus der Juno-60 u. Juno-106 Reihe
  • Maximale Polyphonie 4 Stimmen
  • interner 16 Step Sequenzer mit 64 verfügbaren Pattern zum Speichern und Abrufen
  • 16 Step Chord Memory
  • Multiple Synchronisierungsoptionen inklusive internes und externes MIDI, USB-MIDI
  • 64 überschreibbare Preset Patches
  • Senden und Empfangen von MIDI-Control-Change-Nachrichten über Standard-MIDI oder USB
  • hochwertige Konstruktion mit Frontpanel aus Metall
  • einfacher Transport für mobiles Musizieren
  • Batteriebetrieb (4x AA) oder USB-powered
  • kompatibel mit der K25m Keyboard Unit und weiterem, optionalem Roland Boutique-Zubehör
  • Anschlüsse: jack: mono miniature phone type, jack: mono miniature phone type,
  • EXT CLK IN jack: mono miniature phone type, PHONES jack: stereo miniature phone type, OUTPUT jack: stereo miniature phone type, MIX IN jack: stereo miniature phone type, MIDI (IN, OUT), USB port: Micro-B type (Audio, MIDI)
  • Abmessungen: 30 x 12,8 x 4,6 cm (B x T x H)
  • Farbe: Grau
  • Gewicht: 0,96 kg
  • Unterkategorie: Expander
  • Synthese: ACB (Analog Circuit Behavior)
  • Tastatur: keine
  • Polyphonie: 4 Stimmen
  • Effekte: Chorus, Delay
  • USB/MIDI: USB MicroB, MIDI In/Out
  • Display: 7 Segment LED
  • Weitere Anschlüsse: Stereo Line-Ausgang: 3,5 mm Klinke / Stereo Kopfhörer-Ausgang: 3,5 mm Klinke / Stereo Line-Eingang: 3,5 mm Klinke
  • Farbe: Schwarz
  • Abmessungen (BxHxT): 300 x 49 x 128 mm
  • Gewicht: 995 g
  • Stromversorgung: USB oder 4x AA Batterie
  • Replika von Juno-60 / Juno-106
  • Arpeggiator und 16-Step-Sequencer
  • integriertes USB Audiointerface 24-Bit / 44.1 kHz
  • Lieferumfang: Bedienungsanleitung
Über Roland

Roland wurde als Hersteller von diversen Musikalien und Studiotechnik am 18. April 1972 im japanischen Osaka gegründet. Zu den frühesten Produkten, die auf den Markt kamen, zählen die ersten Rhythmusmaschinen aus der TR-Serie, deren Nachfolger TR-808, TB-303 und TR-909 maßgeblichen Einfluss, sowohl auf die Techno- und Elektro-, als auch die Hiphop-Szene genommen haben. Mitte der 1970er Jahre entstand auch der JC-120 Jazz Chorus Gitarrenverstärker, dessen ultra klarem Sound in Verbindung mit dem eingebauten Chorus-Effekt sowohl Andy Summers von The Police als auch Kirk Hammett und James Hetfield von Metallica hörbar verfallen sind. Seitdem und bis heute erweitern Roland ihren Katalog in unterschiedlichsten Feldern wie Digitalpianos, Grooveboxen, E-Drums oder Synthesizer kontinuierlich um hochwertige und interessante Produkte.

Kunden interessierten sich auch für: