Single Cut Modelle

Filtern & Sortieren
Preis
  1. ESP LTD EC-256 BLK
    UVP € 1.200,-
    € 349,-
  2. ESP LTD EC-256 Black Satin
    UVP € 474,81
    € 348,-
  3. FGN Neo Classic LS20 Lemon Drop
    UVP € 1.599,-
    € 1.299,-
  4. ESP LTD EC-1000 SSP
    UVP € 1.426,81
    € 1.199,-
  5. DUESENBERG 49er BK
    UVP € 2.098,-
    € 1.729,-
  6. ESP LTD EC-1000S Fluence BLK
    UVP € 1.426,81
    € 1.016,-
  7. ESP E-II Eclipse BB BLKS
    UVP € 2.378,81
    € 1.969,-
  8. ESP LTD EC-401 FR BLK
    UVP € 849,-
    € 699,-
  9. FGN Neo Classic LS30 Vintage Violin
    UVP € 1.899,-
    € 1.729,-
  10. ESP LTD EC-256 SW
    UVP € 474,81
    € 382,-
  11. EPIPHONE Les Paul Studio EB
    UVP € 399,-
    € 349,-
  • 1 von 2

Single Cut Gitarren-Modelle bei session kaufen!

Du möchtest eine neue E-Gitarre kaufen und bevorzugst einen mittenbetonten Sound mit ordentlich Druck? Dann sind Single Cut-Gitarren eine gute Anlaufstelle. Der Name kommt von der einseitigen Aussparung, die eine bessere Bespielbarkeit der hohen Bünde ermöglicht. 

Sigle Cut Gitarre ESP

Die Grundlage für diesen Gitarrentyp ist die Les Paul des US-amerikanischen Herstellers Gibson und war deren erste Solidbody-Gitarre. Als Reaktion auf die Instrumente des Konkurrenten Fender entstand sie in Zusammenarbeit mit dem Jazz-Gitarristen Lester William Polfus, der dem Instrument auch namentlich Pate stand. Bekannte Nutzer von Single Cut-Gitarren sind unter anderem Jimmy Page von Led Zeppelin, Slash von Guns 'n' Roses, Gary Moore oder Billy Gibbons von ZZ Top.

Die liebevoll „Paula“ genannte Gitarre besteht traditionell aus einem Mahagoni-Korpus mit einer Decke aus Ahorn und einem ebenfalls aus Mahagoni bestehenden Hals mit aufgeleimtem Griffbrett aus Palisander oder Ebenholz, die Mensur ist hier etwas kürzer als bei Fender Gitarren. Erwähnenswert ist, dass die Halsverbindung geleimt und nicht verschraubt ist. Viele Fans der LP Bauform schwören darauf, ein dadurch besseres Schwingverhalten der Holzbestandteile wahrzunehmen. Auch findet man auf einer Single Cut nur äußerst selten ein Tremolo, meist wird hier auf eine zweiteilige, im Korpus verschraubte Tune-O-Matic Brücke gesetzt. Für den verstärkten Klang sorgen zwei Humbucker-Tonabnehmer, die jeweils über einen Lautstärke- und einen Tone-Poti geregelt werden. Durch den Drei-Wege-Schalter können die Pickups einzeln oder zusammen gespielt werden.  

Durch ihre Bauweise, die Fertigung aus Mahagoni und die Verwendung von Humbuckern ist eine Single Cut-Gitarre tendenziell schwerer und klanglich betonter im Bereich der Tiefenmitten oder – um im Gitarren-Jargon zu bleiben – fetter. Häufig fallen auch Begriffe wie „warm“ und „voll“, um den Klang einer Single Cut zu beschreiben. Wer möchte, kann die Pickups an seiner Single Cut austauschen, zum Beispiel gegen das Zakk Wylde Set von EMG. Tonabnehmer für E-Gitarren und anderes nützliches Gitarrenzubehör findet ihr natürlich auch bei uns.

Gibson bietet Les Paul-Gitarren mit unterschiedlicher Ausstattung und in unterschiedlichen Preisbereichen an. Die eher günstigere Studio-Reihe verzichtet zum Beispiel auf Verzierungen und Äußerlichkeiten, behält aber den typischen Klang bei. Die Traditional-Serie bezieht sich in der Ausstattung und Bauweise auf die frühen Modelle, während in der Standard-Reihe Bauteile und Fertigungsweisen geändert werden.

Allen Fans von Vintage-Instrumenten sei der Gibson Custom Shop ans Herz gelegt. Hier werden authentische Reproduktionen von Gitarren aus klassischen Les Paul Jahrgängen wie 1958, 1959 oder 1960 angeboten, natürlich auch mit künstlichen Abnutzungsspuren, Relic genannt.

Wer auf der Suche nach einer preisgünstigen Alternative zur „echten“ Single Cut Gibson Les Paul ist, sollte sich die Instrumente von deren Tochterfirma Epiphone genauer ansehen. Aber natürlich bieten auch andere Hersteller wie Gretsch, Duesenberg, Rock N Roll Relics oder ESP verschiedenste Single Cut-Gitarren für verschiedenste Anwendungsbereiche an.