TS-Icon Trusted Shops: 4.84/5,00 (10113)
Click & Collect in Walldorf und Frankfurt
Zahlung per PayPal, Kreditkarte, Amazon Pay und mehr
Versandkostenfrei ab 29 Euro (DE)
Abteilung
Bässe
Unsere kompetenten Mitarbeiter*innen sind für dich da:
Abteilung
Fragen?
Wir haben das Know-How!

Große Auswahl
Vom Pick zum Amp, vom Stick zum Kit: wir sind dein One-Stop-Shop für alles, was du brauchst!

Trusted Shops Trustmark
★★★★★
Tausende von zufriedenen Kunden.
4.84 von 5 Sternen bei Trusted Shops.
Produktinformationen

Der Markbass CDM JB Players School ist ein Transistor-Basscombo, der mit einem 15 Zoll Lautsprecher den charakteristischen Sound der analogen Markbass Endstufe bietet. Der Bass-Verstärker liefert dabei eine Leistung von 250 Watt an 4 Ohm bzw. 150 Watt an 8 Ohm. Ein 4-Band Equalizer sowie ein VPF- und ein VLE-Filter erlauben es einen individuellen Basston einzustellen. Zu den weiteren zahlreichen Features des Markbass CDM JB Players School gehören ein regelbarer Line Out sowie ein symmetrischer Eingang. Markbass CDM JB Players School:

  • Bauart: Transistor
  • Lautsprecherbestückung: 1x 15"
  • Lautsprechertyp: MarkBass Custom Design
  • Leistung an 4 Ohm: 250 W
  • Klangregelung: 4-Band EQ
  • Graphik - EQ: 4-Band
  • Einschleifweg: seriell
  • Impedanz: 4/8 Ohm
  • Ausgang für Zusatzlautsprecher: vorhanden
  • Kopfhörerausgang mit Speakerstummschaltung: nein
  • Produktionsland: China
Über Markbass CMD

Die CMD-Serie beherbergt alle E-Bass Combo-Verstärker aus dem Hause Markbass. Ein Combo vereint einen oder mehrere Lautsprecher mit einem Verstärker in einem Gehäuse. Wenn man sich zurückerinnert, wurden E-Bass-Combos bis Anfang der 2000er-Jahre immer mit den Attributen schwer und wuchtig in Verbindung gebracht. Der Game-Changer war die Firma Markbass. Seit dem die italienische Firma im Markt mitmischt, hat sich das Blatt allerdings gewendet.

Die E-Bassverstärker aus der Markbass CMD-Serie sind bei Bassisten besonders beliebt, weil sie neben dem unverfälschten und kraftvollen Klang mit einem reduzierten Gewicht und kompakten Abmessungen überzeugen.

Die Gründe hierfür sind bekannt:

  • Neodym-Lautsprecher
  • Class-D-Endstufen
  • Schaltnetzteile

Im inneren der CMD Combo-Serie ist aktuell ein Little Mark IV Verstärker verbaut. Die Ausnahme ist hier der Markbass CMD JB Players School. Er ist mit einem Little Mark 250 Black Line bestückt. Bei den anderen Modellen befinden sich auf dem gelben Bedienpanel, neben Gain- und Master-, noch weitere Regler für den Line-Output, Klangfilter (VLE / VPF) sowie ein ganz neuer Old-School-Filter mit dem die Höhen abgeschnitten werden können, um einen schön runden Bass-Sound zu kreieren. Selbstverständlich ist auch ein praktischer Mute-Schalter (lässt sich auch via Fußschalter bedienen) und ein Vierband-EQ an Bord.

Wen du auf der Suche nach einem äußerst praktischen und kratfvollen E-Bass Combo-Verstärker bist, findest du im Sortiment der Markbass CMD-Serie mit großer Sicherheit deinen Verstärker.

Über Markbass

Die Firma Markbass ist ein italienisches Unternehmen, dass sich auf die Herstellung von E-Bassverstärkern spezialisiert hat. Die Marke wurde im Jahr 2001 von Marco De Virgiliis in Italien gegründet. Marco ist Jahrgang 1963 und konnte sich schon in frühsten Kindheitstagen für Musik und Elektronik begeistern. Seine Leidenschaft mündet bereits im Alter von sechs Jahren in einer selbstgebauten Lautsprecherbox.

Angetrieben von seiner Neugierde und dem Bedürfnis etwas Neues zu erschaffen, gründete er im Jahr 1996 seine erste Firma mit dem Namen Parsek. Seit dem beschäftigt sich Parsek mit der Entwicklung und Herstellung von E-Bassverstärkern.

Zeitgleich konnte man spüren, dass sich der E-Bass-Bereich verändert. Der E-Bass entwickelte sich – dank neuer Spieltechniken, Multi-Scale-Technologie sowie 5- und 6-Saitern – von einer Begleiterscheinung, zu einem eigenständigen und immer mehr im Fokus stehenden Instrument. Da war es für Marco und sein Team nur selbstverständlich, das auch E-Bassverstärker dieser Entwicklung folgen mussten.

Mit einem kleinen enthusiastischen Team sammelte Marco Erfahrungen und entwickelte erste Prototypen. Im April 2001 wurde aus der Ideensammlung seine heutige Firma Markbass.

Markbass ist das erste Unternehmen, dass Neodym-Lautsprecher in ihre Verstärker einbaute. Sie lieferten nicht nur "den echten, unverfälschten Klang eines Basses" sondern machten die E-Bassverstärker auch noch um 50% leichter als jemals zuvor. Das typische Erkennungsmerkmal der Markbass-Verstärker ist bis heute die gelb-schwarze Farbkombination der Bass-Amps und -Cabinets. Bereits von Weitem strahlen einem die gelben Lautsprechermembranen entgegen. Eine weitere Besonderheit ist bis heute das extrem geringe Gewicht der Boxen. Dies lässt sich auf die Neodymlautsprecher und die geringe Größe der Topteile zurückführen. Dank der eingebauten Class-D-Technologie können die Produkte sehr kompakt konstruiert werden.

Seit Firmengründung vergeht fast kein Jahr in dem das Unternehmen nicht mit Auszeichnungen für ihre Produkte überhäuft wird. Diese Überlegenheit hat sich herumgesprochen und dafür gesorgt, dass auch für viele Artits, wie z.B. Markus Miller, Mark Egan, Randy Jackson, Reggie Washington u.a., die unterschiedlichen Bassverstärker und -Cabinets aus dem Hause Markbass die erste Wahl sind.

Da die Entwicklung nicht still steht und Firmengründer Marco auch einfach nicht aus seiner Haut kann, hat er im Jahr 2022 mit seiner neuen MB58R-Serie den Markt für Bass-Equipment ein weiteres Mal auf den Kopf gestellt. Mit seiner neuen Serie hat es der Firmengründer erneut geschafft, das Gewicht seiner Produkte, besonders im Lautsprecherbereich, zu reduzieren und was dabei noch besser ist, sogar die Umwelt zu schonen. Bei der Produktion der neue Serie in Ultraleichtbauweise wurde darauf geachtet, dass alle Bauteile und Komponenten aus lokaler Herstellung – Made in Italy und zu 100% aus umweltfreundlichen Quellen stammen. 

Kunden interessierten sich auch für: