Reinigung und Pflege von Saxophonen | Der session-Ratgeber für Einsteiger

Um möglichst lange Freude an einem Saxophon zu haben, empfiehlt es sich, dass Instrument regelmäßig zu reinigen und es von Zeit zu Zeit von einem Fachmann überprüfen zu lassen.

Spezielle Wischer für Saxophone

Für die Reinigung baut man sein Saxophon am besten nach jedem Spielvorgang auseinander. So lässt sich die Restfeuchtigkeit, die sich im Inneren des Instruments ansammelt, mit speziellen Wischern für Mundstück, Korpus und S-Bogen beseitigen. Dafür zieht man die entsprechenden Wischer einfach mehrfach durch Mundstück, Korpus und S-Bogen.

Das läuft ja wie geschmiert

Um das Mundstück etwas geschmeidiger auf die Korkummantelung am S-Bogen zu bekommen und diese damit zu schonen, empfiehlt es sich bei Bedarf ein Korkfett zu verwenden.

Was kann ich gegen verschmutzte Polster tun?

Die Ablagerungen an den Polstern, die zu unerwünschtem „Schmatzen“ führen, befreit man am besten regelmäßig mit sogenanntem Reinigungspapier. Dazu einfach das Papier zwischen Klappe und Tonloch legen und die Klappe mehrmals schließen. Diese einfachen Reinigungshinweise verlängern die Langlebigkeit des Saxophons ungemein. Eine Auswahl an Durchziehwischern, Korkfett und Reinigungspapier findet ihr hier.

Service vor Ort

Von Zeit zu Zeit empfiehlt es sich außerdem, die Klappen von einem Fachmann nachjustieren zu lassen. Einen fachmännischen Blick auf das Instrument und den entsprechenden Service bieten wir vor Ort in unseren Blasinstrumentenwerkstätten an. Hier findet ihr zudem wertvolle Tipps zur Reinigung und Erhaltung von Holzblasinstrumenten und von Blechblasinstrumenten in unserer Broschüre zum kostenlosen Download.

  • LA TROMBA Korkfett 3g
    UVP € 2,20
    € 1,90
  • YAMAHA Cleaning Paper
    UVP € 12,-
    € 10,50