https://www.session.de/WEEHBO-JMP-Drive-Boutique-Series.html
Kategorien

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung
(2)
  • eKomi eKomi
    eKomi ist unser Partner für Produkt-Bewertungen. Damit haben unsere Kunden eine weitere Möglichkeit, zu unseren Produkten und Services Feedback zu geben und sich unabhängig zu informieren.
    Etwas eindimensionaler, mittiger Sound, der dem Vorbild aber sehr nahe kommt, d.h. kein superflexibles Pedal, das was es macht, klingt aber sehr gut. Ich verwende es vor allem für schön gainreiche Leadsounds am cleanen Amp. Wie gesagt kein Allrounder aber durchaus empfehlenswert.
    Von Michael am 02.07.2013
  • eKomi eKomi
    eKomi ist unser Partner für Produkt-Bewertungen. Damit haben unsere Kunden eine weitere Möglichkeit, zu unseren Produkten und Services Feedback zu geben und sich unabhängig zu informieren.
    Dieser Treter geht - für mich - GAR nicht. Hab ihn über einen Fender Blues Deluxe Amp gespielt (der eigentlich ein Paradebeispiel für die Anwendung von "marshallesquen" Pedalen ist.) Der Amp verträgt sich besser mit den meisten Dist/OD-Tretern als beispielsweise Vox-Amps. Mit dem Weehbo JCM bekommt man z.B. astreine JCM800 Sounds hin. Sogar annähernd das Ansprache-Feel eines echten 800ers. Aber der jetzt und hier bewertete JMP klingt im krassesten Sinne "speaker-simuliert". Also so, wie eben viele AMT- oder Tech21-Pedale. Der JMP klingt, als wäre er für Direktanschluß an ein Mischpult gedacht. Aber über einen Fender Amp klingt er, als hätte man ein POD vor 'nen Gitarrenamp gehängt. Ich weiß nicht, was da Zielsetzung war. Am beschriebenen Grundsound lässt sich durch die verschiedenen Mittenfrequenzen und Boost/Cut nichts ändern.
    Von Christopher am 03.07.2013
×
×
×