https://www.session.de/WALDORF-Blofeld-Keyboard-White.html
Kategorien
Waldorf Blofeld Keyboard

Neben der virtuell analogen Synthese und den klassischen Wavetables kommen beim Waldorf Blofeld Keyboard ganze 60 Megabytes Speicher für Samples dazu. Die hochwertige Klaviatur des Waldorf Blofeld Keyboard ist anschlagdynamisch und reagiert auf Aftertouch. Pitchbend- und Modulationsrad stehen am Waldorf Blofeld Keyboard zu Ihrer Verfügung und ein Sustainpedal können Sie ebenfalls anschließen. Der Waldorf Blofeld Keyboard steckt in einem schlanken Metallgehäuse mit großem grafischen Display, Endlosreglern aus Edelstahl und internem Netzteil. Das Waldorf Blofeld Keyboard enthält 1.000 voll editierbare Sounds. Die Verbindung zum Computer geschieht über den integrierten USB 2 Anschluss. Micro Q Sounds werden ohne jegliche klangliche Einschränkung im Waldorf Blofeld Keyboard geladen und wiedergegeben.

Waldorf Blofeld Keyboard:

  • hochwertiges leicht gewichtetes 49-Tasten-Keyboard mit Anschlagdynamik und Aftertouch
  • Internes Netzteil (100-240V, 50-60Hz)
  • Pitchbendrad, Modulationsrad
  • Sustainpedal-Anschluss
  • Octave Up / Down-Taster
  • frei belegbarer Taster
  • bis zu 25 Stimmen
  • 16-fach multitimbral
  • mehr als 1000 Sounds
  • stabiles Metallgehäuse
  • 7 Endlosregler aus Edelstahl
  • 8 Taster
  • Grafikanzeige 128 x 64 Pixel, s/w, weiße LED-Hintergrundbeleuchtung
  • MIDI LED
  • Lautstärkeregler
  • Stereoausgang
  • Kopfhörerausgang
  • MIDI-Ein- / -Ausgang
  • USB-Schnittstelle für MIDI In / Out
  • arbeitet mit Standard USB MIDI Treiber aktueller Betriebssysteme
  • Gewicht: ca. 8 kg
  • 60 MB Sample-Speicher
  • Virtuell-Analog-, Wavetable- und Sample-Oszillatoren
  • 3 Oszillatoren pro Stimme
  • Frequenzmodulation zwischen den Oszillatoren
  • alle Q Oszillatormodelle
  • alle Microwave II/XT/XTk Wavetables
  • 2 unabhängige Multimode-Filter pro Stimme
  • Filter FM
  • 2 Verzerrerstufen mit wählbaren Verzerrerkurven
  • 3 schnelle LFOs pro Stimme
  • 4 schnelle Hüllkurven pro Stimme
  • leistungsfähiger Arpeggiator
  • frei programmierbares Arpeggiator-Pattern pro Sound mit bis zu 16 Schritten
  • Gewicht: 8 kg
  • Farbe: weiß

Mehr von
2 Personen haben dieses Produkt bewertet
  • Gast hat
    vergeben und schrieb:
    „Sehr gut spielbare Tastatur mit Aftertouch. Keine Masterkeyboardfunktionen. Nur Local on/off möglich. Beste Verarbeitung und gutes Design. Aber: Presets mit Lautstärkenschwankungen. Riesige Soundauswahl, aber wenig charakteristische Wavetablesounds.Kein User-Speicher. Für Wavetablesounds sind Software von Waldorf oder alte Microwaves geeigneter. “
  • Ekkehard hat
    vergeben und schrieb:
    „Mein neuer Lieblingsynthesizer! :)Der Waldorf Blofeld wirkt sehr professionell und robust (Metallgehäuse) und auch die Tastatur ist sehr gut (anschlagdynamisch mit Aftertouch).Die Bedienung sehr leicht zu merken und daher liegt dem Gerät auch nur ein Quick Start Guide bei. Das komplette Handbuch lässt sich von der Webseite des Herstellers runterladen (sowie eine Menge weiterer hilfreicher Sachen).Das Gerät verfügt über einen USB-Port, der eine MIDI-Schnittstelle simuliert, damit lassen sich zuverlässig Daten vom PC zum Blofeld übertragen (wichtig bei Firmware-Updates etc.).Nach dem Kauf sollte man ggf. die aktuelle Firmware einspielen (z.B. mit dem Tool Spectre von Waldorf, das leider nur auf Windows läuft -- theoretisch geht aber auch jede andere MIDI Software), und alle Sounds auf Fabrikeinstellungen zurücksetzen (auch per MIDI Übertragung).Die ca. 1000 Presets reichen für eine Menge Anwendungen. Die Keyboard-Version verfügt über 60 MB Sample Speicher, von dem ca. 30 MB von den Factory Samples belegt wird.Einen Extra-Speicher für User-Sounds und -Samples gibt es leider nicht, so dass man aufpassen muss, was man macht. Also, man kann alle 1000 Sounds und alle 60 MB Sample-Speicher überschreiben, wenn man will.Die neueste Firmware (V1.22) läuft sehr zuverlässig, und ich hatte nach dem Systemupdate keine Probleme mehr. (Es gibt sogar die Möglichkeit, selbst bei noch so vermurkstem Firmwarespeicher alles frisch aufzuspielen -- kann nämlich passieren, wenn man für die Firmware-Übertragung die normale MIDI-Schnittstelle benutzt; dafür am besten USB verwenden)Wenn man Instrumenten-Packs für den Blofeld kauft und/oder installiert, sollte man SEHR genau wissen, was man tut, da ein überschriebenes Sample bspw sich logischerweise auf alle Sounds auswirkt, die das Sample benutzt haben.Man kann alle Synthese-Parameter in Realtime per MIDI ändern (fast alle 128 Controller-Codes werden benutzt).Allein schon die Factory-Sounds sind den Kauf wert, und das Preis-/Leistungsverhältnis ist phänomenal. Die Presets zielen hauptsächlich auf alle Bereiche der elektronischen Musik ab, es gibt aber auch viele sehr gute (Elektronik-)Orgel-Presets, und andere lustige Sachen. Auf der Webseite und in Webshops kann man zusätzliche Instrumentensätze downloaden bzw kaufen.Da der Blofeld völlig frei programmierbar ist (per MIDI und über die Bedieneinheit), lässt sich nahezu jeder beliebige Klang erzeugen, das macht den Blofeld zu einem Universalgenie. ;)“
Das Produkt hat eine Durchschnitts­bewertung von 4.5 Sternen ermittelt aus 2 Bewertungen:
×
×
×