https://www.session.de/Victory-Amps-The-Sheriff-22.html
Kategorien

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung
(2)
  • Auf der Suche nach einer kleineren und leichteren Alternative zum JCM 800 2203 bin ich auf Victory Amps gestoßen. Unglaublich wie der kleine Amp diesen großen Sound produziert und keine Ahnung wie Martin Kidd es hinbekommen hat so eine fette dynamische Verzerrung aus 2 EL 84 zu zaubern. Er ist komplett Band und Live tauglich, und das auch in meiner Doom Kapelle!! Ich empfehle, kaufen solange es ihn gibt, nicht das wie bei Cornford auf einmal Schluss ist::::
    Von Andreas am 20.10.2016
  • Ich besitze den "kleinen" nun seit Dezember 2016. Nach einem Jahr proben und ein paar Livegigs kann ich ihn nur weiterempfehlen.

    Der Sound ist typisch britisch. Ich nutze Channel 1 angecruncht und Channel 2 ordentlich verzerrt. Von Blues, Bluesrock, Hardrock bis hin zu hartem Stoner spiele ich alles mit ihm. Für Metal ist er nicht gedacht, ich denke das muss ich eigentlich nicht erwähnen.
    Er klingt richtig geil und macht echt Laune.

    Viele Pedals nutze ich nicht. Tuner, Wah, Cleanboost, Tremolo vor dem Amp, sowie ein Reverb im Loop. Das funktioniert alles super.

    Die Cleans auf Channel 1 sind auch richtig gut, nur leider reicht im Bandkontext der Headroom nicht aus.
    Ich spiele nie clean, darum stört es mich nicht.
    Wenn sauberer Cleantone verlangt wird empfehle ich den Sheriff 44. Der hat genug Headroom.

    Ich verweise mal auf die Videos von Rabea Massaad. Er zeigt was die Victory Amps drauf haben!
    Von Marco am 03.11.2017
×
×
×