Grooveboxen online kaufen

Grooveboxen von unterschiedlichen Marken bei Session

Filtern & Sortieren
Preis
  1. ARTURIA SparkLE
    UVP € 249,-
    € 186,-
  2.         KORG Volca Beats  - SESSION SET -
    Dieses Set enthält
    KORG Volca Beats - SESSION SET -
    Spare 8% = € 14,-
    € 154,-
  3. ROLAND TR-8 Rhythm Performer
    UVP € 575,-
    € 435,-
  4. NOVATION Circuit
    UVP € 349,99
    € 274,-
  5. AKAI MPC Touch
    UVP € 713,99
    € 599,-
  6. AKAI MPC Live
    UVP € 1.427,98
    € 965,-
  7. AKAI MPC X
    UVP € 2.617,98
    € 1.999,-
  8.         KORG Volca Bass  - SESSION SET -
    Dieses Set enthält
    KORG Volca Bass - SESSION SET -
    Spare 13% = € 23,-
    € 148,-
  9.         KORG Volca Keys   - SESSION SET -
    Dieses Set enthält
    KORG Volca Keys - SESSION SET -
    Spare 2% = € 4,-
    € 167,-
  10. ROLAND TR-8S Rhythm Performer
    UVP € 769,-
    € 688,-
  11. ARTURIA Beat Step
    UVP € 99,-
    € 87,-
  12. ERM brightside
    UVP € 37,-
    € 35,-
  13. KORG Volca Beats - B-WARE -
    UVP € 190,-
    € 130,-
  14. NOVATION Peak
    € 1.119,-
  15. AKAI MPC Touch - B-WARE -
    UVP € 713,99
    € 549,-
  16. ZOOM ARQ
    UVP € 712,81
    € 199,-
  17. NOVATION Circuit - B-WARE -
    UVP € 399,-
    € 245,-

Grooveboxen bei session

Mit dem im Jahr 1996 erschienenen MC-303 etablierte die Firma Roland den Sound einer ganzen Generation. Seit dem sind gute Grooveboxen intuitiv zu bedienen und dazu geeignet, sowohl Melodien als auch Drums zu kreieren.

Rhythmus, Bass und Effekte – jede Groovebox hat ihren eigenen Groove

Ob Digital, Analog oder Hybrid – ob 8, 32 oder 96 Pads – ob Polyphonie oder nicht: jede Groovebox hat ihre eigenen unverwechselbaren Beats und ermöglicht das Erstellen unterschiedlichster Samples. Kein Wunder, dass ein gut ausgestatteter DJ heute mehr als eines dieser Geräte verwendet. Die große Auswahl an Marken ist notwendig, um die Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten abzudecken.

Grooveboxen online kaufen – was gilt es zu beachten

Die erste Entscheidung gilt der Klangerzeugung. Soll es eine analoge Schaltung sein, wie beim Korg Volca Bass oder wird doch eine digitale Klangerzeugung präferiert, wie sie beispielsweise bei der MPC Touch von Akai oder der Circuit von Novation genutzt werden. Wer sich hier nicht entscheiden kann, der findet mit der Novation Peak einen hervorragenden 8-stimmigen polyphonen Desktop Synthesizer für die ganz gehobenen Verhältnisse.

Die Wahl ist natürlich auch abhängig vom Einsatzgebiet. Soll die Groovebox mit einer DAW betrieben werden? Dann braucht es USB- oder MIDI-Anschlüsse. Und wie viele Anschlüsse sollte das Gerät für Ihren Gebrauch haben?

Ist diese Grundsatzentscheidung getroffen geht es nun schon deutlich tiefer in die Materie. Jede Groovebox braucht einen Sequencer – und hier gibt es ganz deutliche Unterschiede. 16 Steps sind Minimum, in vielen Fällen gibt es aber auch 32 oder gar 64 Steps. Allerdings sind auch bei den großen Maschinen oft nur 16 LEDs für die Lauflichtprogrammierung ansteuerbar. Dennoch lassen sich eine Reihe verschiedenen Pattern zu Songs zusammenstellen.

Die kleine Produktionszentrale – Grooveboxen bereits ab 35 Euro

Grooveboxen können viel Geld kosten, müssen es aber nicht. Gute Einsteiger Geräte, wie die ERM brightsides gibt es bereits ab 35 Euro und auch die Arutria Beat Step mit 16 Pads und digitaler Klangerzeugung ist für unter 100 Euro zu haben. 

Ein sehr gutes Mittelklasse Gerät ist die Korg Volca Keys im SESSION-Set. Der analoge Loop-Synthesizer überzeugt mit 27 Tasten, zahlreichen Sequencern und Delay-Effekten. Das Gerät ist intuitiv zu bedienen und hat einen starken und vielfältigen Sound. Ein Standardgerät, das bei keinem gut ausgerüsteten DJ fehlen darf. Ganz oben in der Liste stehen Geräte wie die Akai MPC X. Dieses standalone-fähige MPC braucht keinen Computer mehr.