https://www.session.de/STEINBERG-UR-RT2.html
Kategorien
Steinberg UR-RT2

Dieses USB-Interface ist besonders robust und mit seiner einfachen Anbindung an Laptops und iPads für den mobilen Einsatz ausgelegt. Aber auch im Studio macht das Steinberg UR-RT2 eine gute Figur, denn dank hochwertigen D-PRE Preamps mit zuschaltbaren Transformatoren an den Fronteingängen ist die Klangqualität hervorragend. Diese Transformatoren sind von keinem Geringeren als Rupert Neve Designs speziell für die UR-RT-Serie entwickelt worden. Durch ihre außergewöhnliche Musikalität, beeindruckende Ausdrucksstärke und vielschichtige Obertöne verleihen sie Musikprojekten professionellen Sound. Zudem bietet das Audio-Interface DSP-unterstütztes latenzfreies Direct Monitoring mit dem REV-X Hall, Channelstrip und Guitar Amp Classics. Mit der beiliegenden DAW-Software Cubase AI für Mac und PC und Cubase LE für iPad könnt ihr sofort loslegen.

  • 24-Bit/192 kHz USB 2.0 Audio-Interface
  • Höchste Audioqualität für die mobile Produktion
  • Ideales portables Interface für die Musikproduktion mit PC, Mac oder iOS
  • Kompatibel mit allen DAWs, perfekt für Cubase
  • 2 Class-A D-PRE Mikrofonvorverstärker mit +48V Phantomspannung
  • Rupert Neve Designs Transformator zuschaltbar an jedem Fronteingang
  • 2 analoge XLR/Klinken Combo-Eingänge (Hi-Z Schalter am Eingang 1 für E-Gitarre)
  • 2 Line-Eingänge
  • 2 Main Ausgänge
  • Kopfhörerbuchse mit unabhängigem Lautstärkeregler
  • MIDI-Eingang und -Ausgang
  • SSP2 DSP-Chip von Yamaha
  • Latenzfreies DSP-unterstütztes Monitoring mit REV-X Hall, Channel Strip und Guitar Amp Classics (auch als VST 3 PlugIn enthalten)
  • dspMixFx Editor-App für Windows, macOS und iOS
  • Loopback-Funktion
  • Robustes Vollmetallgehäuse mit hoher Strapazierfähigkeit
  • Enthält Cubase AI DAW-Software als Download-Version für Mac und PC (nur für 64-Bit Umgebungen) und Cubasis LE DAW-App für iPad
  • Abmessungen (BxHxT): 198 x 47 x 208 mm
  • Nettogewicht: 1,7 kg
  • INKLUSIVE USB-Kabel, Netzadapter, Cubase AI (download)

Mehr von
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
×
×
×