https://www.session.de/RME-HDSPe-AIO.html
Kategorien
RME HDSPe AIO

Die RME HDSPe AIO ist eine PCI-Express Interfacekarte der neusten Generation. Mit ihr ist der Traum der All-In-One Solution für jeden Anwendungsfall zur Realität geworden. Die RME HDSPe AIO (Advanced-Input-Output Interface) glänzt mit neuesten Low Latency AD- und DA-Wandlern mit 192 kHz und über 112 dB Rauschabstand. Erstmalig sind alle Ein- und Ausgänge gleichzeitig nutzbar, selbst SPDIF (Cinch) und AES/EBU (XLR). TotalMix, der unübertroffen flexible Routingmischer gerhört bei der RME HDSPe AIO ebenso dazu wie SteadyClock, RMEs sensationelle Clockerzeugung mit maximaler Jitterunterdrückung bei Fremdsynchronisation. Die RME HDSPe AIO unterstützt auch die Verwendung des optionalen TCO zur Synchronisation auf Timecode. Die RME HDSPe AIO wird in der Grundversion mit einer analogen Cinch-Kabelpeitsche ausgeliefert (Kopfhörer: Stereo Klinkenkupplung). Daher sind alle analogen I/Os unsymmetrisch. Optional ist eine analoge XLR-Kabelpeitsche erhältlich (Kopfhörer: Neutrik Klinkenkupplung), mit denen der analoge I/O symmetrisch arbeitet.

RME HDSPe AIO:

  • Stereo Analog Ein- und Ausgang mit Referenzqualität
  • alle analogen I/Os voll 192 kHz-fähig, also keine Reduzierung der Kanalzahl
  • 1 x ADAT Digital In/Out, 192 kHz-fähig (S/MUX4)
  • 1 x SPDIF Digital In/Out, 192 kHz-fähig
  • 1 x AES/EBU Digital In/Out, 192 kHz-fähig
  • 1 x Stereo Kopfhörerausgang, separater DA-Wandler, eigenes Wiedergabedevice
  • bis zu 18 Ein- und 20 Ausgangskanäle gleichzeitig nutzbar (über Erweiterungskarten)
  • 1 x MIDI I/O für 16 Kanäle Hi-Speed MIDI über Breakout Kabel
  • DIGICheck, RMEs einzigartiges Meter- und Analysetool
  • TotalMix: 760-Kanal Mischer mit 42 Bit interner Auflösung
  • Natives PCI Express - keine PCI zu PCI Express Bridge

Mehr von
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
×
×
×