https://www.session.de/PALMER-Monicon.html
Kategorien
Palmer Monicon

Der Palmer Monicon ist ein passiver Monitor-Controller mit großformatigem Regler. Die passive Schaltung mit nur wenigen Komponenten verändert den Klang in keiner Weise. Mute- und Mono-Taster gestatten ein Stummschalten der Ausgänge und fassen das Stereo-Ausgangssignal zu einer Monosumme zusammen. Echtholz-Flanken machen das praktische Studio-Tool im massiven pulverbeschichteten Stahlblechgehäuse zum optisch eleganten und Palmer-typischen ''kleinen Helfer''.

Palmer Monicon:

  • Typ: Passiv
  • Anzahl Kanäle: 2
  • Anzahl Eingänge: 2
  • Eingangsanschlüsse: XLR Combo / 3,5mm Stereoklinke
  • Eingangsart: Symmetrisch/Unsymmetrisch
  • Maximaler Eingangspegel: +20 dBu
  • Eingangsimpedanz: 10 kOhm Symmetrisch/ 5 kOhm Unsymmetrisch
  • Anzahl Ausgänge: 2
  • Ausgangsanschlüsse: XLR/m, 3,5 mm Stereoklinke
  • Ausgangssart: Symmetrisch/Unsymmetrisch
  • Max. Ausgangspegel: +20 dBu
  • Ausgangsimpedanz: 600 Ohm
  • Frequenzgang: 10Hz - 40 kHz +/- 1 dB
  • Klirrfaktor (THD): 0,001 %
  • Maximale Dämpfung: 85 dB (Attenuator), 112 dB (Attenuator + Mute)
  • Bedienelemente: Attenuation, Mute, Mono
  • Gehäusematerial: Stahlblech/Holz
  • Gehäuseoberfläche: Pulverbeschichtet
  • Maße: 16,4 x 6,2 x 8,5 cm
  • Gewicht: 0,75 kg

Mehr von
2 Personen haben dieses Produkt bewertet
  • Kerstin hat
    vergeben und schrieb:
    „Hab den Monicon seit ein paar Stunden hier stehen. Die Verarbeitung ist für den Preis überraschend gut, nicht high-endig (z.B. Lack an den Holzflanken teilweise angekratzt) aber robust und ganz hübsch. Poti ist zwar hohl und recht leicht, fühlt sich aber gut an. Schalter ebenfalls recht gut. Das Gerät hängt bei mir zwischen RME-Wandlern und Dynaudio-Monitoren, und der generelle Klangverlust ist zwar subjektiv da, aber kaum festzuhalten. Das Hauptproblem ist der Regelbereich bis -22db (also etwa ein Drittel des gesamten Regelwegs). Das RME hat einen sehr hohen Output, auch wenn ich das Ausgangslevel analog schon auf -10dbV abgesenkt habe, die Dynaudios sind ebenfalls sehr kraftvoll, d.h. bei digital-Null muss ich mit dem Monicor immer im unteren Drittel regeln, damit ich mir keinen Gehörschaden einfange. Und hier kommt das zu erwartende Problem: Das Stereobild ist völlig verschoben. Je leiser, desto rechtslastiger, das geht erst nach der Hälfte des Regelwegs wirklich weg. Also für mich schlicht nicht zu gebrauchen, werde es mal mit dem Levelpilot von T.C. Electronic versuchen, ansonsten wohl tiefer in die Tasche greifen für SPL. Sehr schade.“
  • Frank - Mitarbeiter Session Webshop hat
    vergeben und schrieb:
    „Passiver Controller bedeutet daß er die Lautstärke nur verringern kann. Haptisch finde ich den Controller gelungen, auch wegen der Echtholzflanken. In dem Preisbereich eine sehr schöne Ergänzung :)“
Das Produkt hat eine Durchschnitts­bewertung von 3.5 Sternen ermittelt aus 2 Bewertungen:
×
×
×