https://www.session.de/ORION-Minus-Booster-2.html
Kategorien

ORION Minus Booster 2

Artikelnummer.: 724677
Minus Booster 2
UVP € 149,- € 129,-
inkl. 19% MwSt. inkl. Versandkosten (DE)
Ab € 10,75 finanzieren. Raten / Laufzeit
Verfügbarkeit Auf Lager
In den Filialen verfügbar? Jetzt prüfen
  • Schneller Versand
  • TrustedShop Käuferschutz
  • 33-Tage Rückgabe-Recht
  • 66-Tage Umtausch
  • lokaler Service in den Filialen
  • 3 Jahre session Garantie

Beschreibung und Spezifikation

Orion Minus Booster 2

  • zur Reduktion der Gesamtlautstärke
  • Regelbare Treble- und Bass-Bleed-Schaltung lässt beim Pegel zurückdrehen einen regelbaren Anteil Treble- oder Bass-Frequenzen durch.
  • Hardware True Bypass
  • Status-LED (On/Off-Status umschaltbar)
  • Handmade in Germany

Noch Fragen?
Jetzt kontaktieren:

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung
  • Völlig übertriebener Preis dafür, dass es ein einfaches Pedal ist mit so gut wie kaum Technik. Hatte es bestellt, da mich das Treblebleed neugierig gemacht hat. Letztendlich war ich aber von der Möglichkeit es einzustellen sehr enttäuscht. Die Tatsache, dass man es aufschrauben muss ist in der Praxis sehr hinderlich. Ein Regler auf der Oberfläche wäre wirklich sinnvoll. Darüber hinaus hat mich das Treblebleed nicht überzeugt. Es klingt anders und wirkt irgendwie verstärkend.

    Es macht viel mehr Sinn sich ein günstigeres Pedal zu kaufen, beispielsweise das SIGNAL PATH von Elektro HaRMONIX, welches übrigens wirklich gut klingt. Und wenn ich schon auf eine Treblebleed nicht verzichten möchte, dann kaufe ich das, welches an meinem Gitarrenpoti verbaut ist und löte es in das Pedal ein, dann habe ich wenigstens das gleiche Klangverhalten wie es es von der Gitarre gewohnt bin. So ein Treblebleed kostet 70 Cent.

    Und wer es noch günstiger haben will, der kauft das Volumenpedal von SOMO Pedals. Funktioniert genauso gut.

    Unterm Strich. Für dieses wirklich mit einfacher Technik versehene Pedal 129 Euro zu zahlen ist meiner Meinung nach wirklich mehr als übertrieben.
    Von Nuno am 23.03.2018
×
×
×