https://www.session.de/OKKO-Diablo-GH-Gregor-Hilden-Overdrive.html
Kategorien

OKKO Diablo GH Gregor Hilden Overdrive

Artikelnummer.: 721029
Diablo GH Gregor Hilden Overdrive
€ 249,-
inkl. 19% MwSt. inkl. Versandkosten (DE)
Ab € 10,79 finanzieren. Raten / Laufzeit
Verfügbarkeit Auf Lager
In den Filialen verfügbar? Jetzt prüfen
  • Schneller Versand
  • TrustedShop Käuferschutz
  • 33-Tage Rückgabe-Recht
  • 66-Tage Umtausch
  • lokaler Service in den Filialen
  • 3 Jahre session Garantie

Beschreibung und Spezifikation

Diablo GH Gregor Hilden Overdrive

  • Made in Germany
  • Handgefertigt
  • Gregor Hilden Signature Pedal
  • Superdynamischer, warmer, transparenter Sound
  • 2-in-1 Pedal mit Overdrive und Clean Booster
  • Extrem hochwertige Bauteile
  • Frei verdrahtet
  • Regler: Feed, Body, Gain, Tone, Level, Headroom
  • True Bypass

Noch Fragen?
Jetzt kontaktieren:

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung
(1)
  • Die perfekte Weiterentwicklung des klassischen OKKO Diablo Gain + !

    Vorab - das Ding ist nichts für die Metal-Fraktion - aber das liegt auf der Hand.

    Anstatt einer zweiten Gain-Abteilung hat das Georg-Hilden- Modell einen äußerst transparenten Clean-Boost, der mit zwei Reglern auskommt. Den Cleanen-Amp kann man damit wirklich harmonisch anzerren. Hals-PU, Boost auf 2 Uhr und Tone auf 12- 2. Perfekt.

    Der Overdrive-Kanal ist bewährte Okko-Schaltung, nur auch hier noch einen Schritt weitergedacht. Besonders die Parameter Body (untere Mitten) und Feed (Bassbereich) werden durch sinnvolle Kippschalter erweitert, für die man sonst das Gehäuse in vergleichbarer Angelegenheit aufschrauben musste. Ich kann jetzt P90er, Texas Special und Humbucker mit einem Hauptsetting komplett abdecken.

    Um noch mehr Flexibilität zu bekommen, hilft die Stufenlose Dynamik-Regelung. Spielt man einen suppigen Amp nimmt der Ton sehr an ¨Knackigkeit¨ zu, sobald man auf die 18 Volt hinsteuert. Kommen sehr helle Pickups zum Einsatz kann man man mit dem Voltregler in Richtung 9 Volt mehr Weichheit verleihen - wenn man es den braucht.

    Kombination Booster - Overdrive:

    Mit der Kombination Booster und Overdrive bekommt man einen ordnetlich gezerrten Sound hin, der jedoch auch bei Humbuckern am Hals noch perkussiv klingen kann, ohne am Steg in den Höhen sticht.

    Man sollte sich unbedingt Zeit nehmen, um den Overdrive zusammen mit dem Booster klanglich auf einander abzustimmen. Das geht und man hat dann einen nahtlosen Übergang mit drei Klangebenen, die ALLE brauchbar sind.

    Rechnet man sich aus, dass man ansonsten noch zusätzlich irgendwo noch einen Booster kauft oder ggf. noch zwei Zerrpedale - stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis!
    Von Max Philipp am 18.09.2018
×
×
×