https://www.session.de/MXR-MC-406-Custom-Audio-Electronics-Buffer-SHOWROOM-MODELL.html
Kategorien

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung
(2)
  • Als Effektliebhaber muss man sich früher oder später mit dem Thema "Buffer, True-Bypass" und "Qualität der Kabel" auseinadner setzen. Man gibt viel Geld aus um seinem Idealsound näher zu kommen, doch je mehr man hat, desto dünner und lebloser wird der Sound. Sicher, gute Kabel helfen. Signal-Looper sowieso (nicht nur in dieser Hinsicht, die Dinger machen einem das Leben wieder leicht). Ganz am Ende der Suche, wenn der Sound schon dünn ist sagt dann der Verkäufer: "Hajo, bei so langen Kabelwegen... da braucht man mindestens ein Gerät mit Buffered-Out.".. oder einfach den 406. An erster oder letzter Position eingesetzt und der Sound atmet wieder. Genial. Auch die möglich keinen einen zweiten Outut zu nutzen und dort zwischen gebuffert oder nicht wählen zu können macht Sinn. Die Stromweiterverteilung ist ebenfalls praktisch, der Gehäuse klein und unauffällig, der Sound super, der Boost spürbar aber immer der Originalsound Hi- und Low-Cut ist ebenfalls an Board... bei all den Vorteilen muss es doch einen Nachteil geben... Ehrm, nope, keinen Nachteil. EhrlichJOEY
    Von Johannes am 25.09.2013
  • Der Bob weiss wie man?s macht - cooles Ding und bei manchen Monsterboards unverzichtbar. Grad mit der Strat wird es dann doch manchmal extram dünne hinten raus - Schieberegler rüber und abgeht?s mit frischem Wind!
    Von Oliver am 23.12.2013
×
×
×