https://www.session.de/MELTON-2011-RA-L-B-Tuba-1-2.html
Kategorien

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung
(1)
  • Die Melton 2011 RA hat sich gegenüber der B&S GR 51 und der Miraphone 282 durchgesetzt.

    Über ein halbes Jahr war ich auf der Suche für ein Nachfolgemodell für meine Cerveny 483-4, die ich ca. 10 Jahre bespielt habe.

    Schlussendlich konnte die Melton überzeugen. Argumente für mich waren

    - die Ventilzugführung (alle bis auf das 4. Ventil sind nach oben gelegt, und auch das 4. hat man mit einer schnellen Drehung entleert)
    - die Kompaktheit,
    - die angenehme Bohrung von 18,5 mm (meine Cerveny war sehr offen mit 20,2 mm) sorgt für ermüdungsfreies Spielen in allen dynamischen Lagen - und das ohne Klangvolumenverlust.
    - der kurze Ventildrückerweg und die butterweich laufende Maschine
    - saubere Ansprache und Intonation in allen Lagen, in der absoluten Tiefe und auch der Höhe "steht" die Melton wie eine 1 und der Ton schlägt kaum über 10 Cent +/- aus - das habe ich mit der Mira und der B&S nicht hinbekommen
    - voller sonorer B-Kontrabasstubaklang (natürlich klingt eine 6/4 nochmal "fetter", aber kostet auch mehr Kraft)
    - und: das Gewicht - die B&S z.B. ist fast 3 kg schwerer. Das ist mir für das Spiel in meiner kleinen 7er Besetzung wichtig.

    Mein Dank geht an meine Berater Janine S. (session) und Herbert H. (Allgäu6).

    Die Tuba bewährt sich nun schon seit 6 Monaten und nur positive Resonanz. Von mir bekommt die Melton 2011 RA 5 Sterne.
    Von Marko am 13.05.2018
×
×
×