https://www.session.de/MARSHALL-JH-1.html
Kategorien

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung
(5)
  • Ein Super-Effekt Gerät, für den, der keinen ordentlichen Overdrive/Distortion Kanal in seinem Verstärker hat, mit den Einstell-Möglichkeiten, kann man seinen eigenen Sound ausarbeiten, klasse ding!
    Von Gast am 07.01.2005
  • Dieses Pedal bietet einfach alles von A-Z. D.h. von allerlei "clean" bis "zieht dir die Hose aus".
    Von Gast am 12.02.2007
  • Finde den JH-1 sehr gut. Spiele ihn schon relativ lange und mir ist folgendes klar geworden. Der Overdrive Kanal ist viel zu mumpfig und matschig. Ein undefinierter matschiger Brei! Dieser Sound kann allerdings bei relativ hoher Lautstärke gut klingen. Ich verwende zur Zeit den Distortion Kanal und bin nach langem Feintuning endlich damit zufrieden. Alles in allem ein gutes Teil, dass aus jedem Amp einen guten Zerrsound rausholt. /Phil
    Von Gast am 09.03.2007
  • Ich finde den JH-1 ziemlich geil. Das war mein erstes Distortiongerät und ich bin echt zufrieden damit. ist ein Klasseteil und bietet viel Spielraum in Sachen Feintuning.
    Von Gast am 13.05.2007
  • Hab das ding nun seit nem halben Jahr. Ich muss sagen: Mit meiner B.C. Rich warlock über nen 15 Watt Marshall klingts nich so doll. Erst wenn ich Amp und Pedal voll aufdrehe ist der Sound wirklich überzeugend. Naja liegt nur am Amp, auf anderen Amps klingts richtig geil. Das Pedal ist sehr, sehr flexibel. Wenn man ein bisschen drann rumdreht bekommt man den sound hin, den m.E. Rammstein von 1996-1997 live hatten. Da m.E. keine berühmten Stars das Gerät benutzen hat man schnell einen ganz eigenen sound und fühlt sich schon ziemlich professionell. Der Distortion-Channel klingt mir ein bisschen zu sehr nach musikalischem-distortion-durchfall, matschig und ''geschissen''. Im Overdrive-Channel ist das Pedal in einem wunderbaren, leicht crunshigem sound zu vernehmen.Das Pedal bietet vor allem einen großen Klangteppich für Metal-Rythmusgitarristen. Tipp: Um großes Gematsche vorzubeugen, den Gainregler nie ganz aufdrehen, nur zu einem Dreiviertel.
    Von Gast am 12.10.2007
×
×
×