https://www.session.de/LINE-6-Helix.html?gclid=EAIaIQobChMIxPzih_j_1gIVxm4bCh2ZEQcvEAAYASAAEgI8PfD_BwE
Kategorien
Line 6 Helix

Das Line 6 Helix Multi-Effektpedal ist weit mehr als ein weiteres Multieffektpedal. Neben der umfangreichen Effektsektion kann das Helix zugleich auch zur umfassenden Master-Control-Einheit für die komplette Gitarren-Anlage werden. Dabei können vorhandene, traditionelle Effektgeräte und andere Hardware des jeweiligen Setups zu einem nahtlosen Hybrid-Rig zusammengestellt werden. Die neuen Amps, Cabinets, Mikrofone und Effekte des neuen HX-Modeling Systems werden all denen schnell vertraut sein, die im Studio viel Zeit damit verbracht haben, die besten Gitarren-Sounds von Vintage bis Modern zu finden. Die Dual-DSP-Prozessoren bieten dabei, in Bezug auf Dynamik und Wärme, die Eigenschaften von Röhrenverstärkern. Berührungsempfindliche Fußschalter ermöglichen es zudem, einen Effekt-Block zum Bearbeiten einfach durch Berühren auszuwählen.

Line 6 Helix:

  • Dual DSP-Multieffektpedal und Guitar Switcher
  • 4 diskrete Stereo-Signalwege
  • Simulation von 45 Verstärker-Modellen, 30 Lautsprecherboxen, 16 Mikrofonen
  • 70 Effekte
  • Importe von IR's (1024/2048)
  • 12 Fußschalter (druckempfindlich) mit zugewiesenen, anpassbaren Anzeigefeldern
  • Hands-free Pedal-Edit-Modus legt die Effektparameter auf die Schalter und das Expression-Pedal
  • Near-Instant-Fußschalter und Controller-Zuweisung
  • bis zu 3 Expression-Pedale
  • CV / Ausgang
  • externe Verstärker Schalt- und MIDI-Steuerung
  • umfangreiche Ein- und Ausgänge für die Integration in das gesamte Gitarren-Rig
  • 10 Eingänge, 12 Ausgänge (darunter vier FX Loops)
  • 8-in / 8-out USB-Audio-Schnittstelle
  • AES / EBU, SPDIF und VDI-Schnittstellen
  • 123 dB Dynamikbereich auf dem Gitarreneingang für enorme Tiefe und sehr geringes Rauschen
  • robustes Gehäuse

Mehr von
5 Personen haben dieses Produkt bewertet
  • Oliver - Mitarbeiter Session Webshop - hat
    vergeben und schrieb:
    „Irgendetwas sagt mir, dass der Helix die neue Sensation im Jahre 2015 werden wird. Die Line 6 Videos auf youtube zeigen schon eine Menge und gehen noch nicht in der Tiefe auf die Möglichkeiten dieser Wunderbox ein. ich denke ich habe meine Schaltzentrale für zukünftige Sounds schon gefunden, bevor ich sie zum ersten mal spielen durfte.“
  • Irina hat
    vergeben und schrieb:
    „So, da Session Mitarbeiter so unseriös und unprofessionelle bewerten, tu ich doch das Gleiche.Es ist doch ein Witz ein Gerät mit voller Punktzahl zu bewerten, ohne das Teil selbst mal gespielt zu haben.Davon abgesehen klingen die Sounds, die man auf YouTube so hört alles andere als richtig gut. Den typischen komprimierten Line 6 Klang erkennt man sofort.ich wage die Prognose, dass der Helix dem Kemper fürs direct recorden absolut nicht das Wasser reichen kann.Für alles andere nimmt man eh einen Röhrenamp, der niemals geschlagen werden kann, ganz gleich, was uns erzählt wird.Schön, jetzt habe also auch ich eine unseriöse "könnte sein" Bewertung abgegeben.“
  • Michael hat
    vergeben und schrieb:
    „Mein Tip (vor allem für die ersten beiden Autoren ;-) ):Den Helix unbedingt antesten!Ausstattung und Verarbeitung klasse! Das einzige, was man vermissen könnte, sind 9V-Anschlüsse für externe Bodentreter. Die brauche ich bei den FX-Angebot in dem Gerät aber nicht mehr!Die Bedienung ist ein Segen! Das macht einfach Spaß!Geniale Möglichkeiten.Der Sound ist so aus der Kiste erstmal sehr HIFI, eher kühl clean.Nach etwas Geschraube an den EQs komme ich gut zurecht und es fühlt sich gut an. Vor allem die verblüffende Dynamik: Finger, Pickups, Volumen-Poti der Gitarre, alles wie bei meinem treuen Röhren-Kombo (mit Mikro davor!).Mag sein, dass der Kemper besser klingt. Mir gefällt der Sound vom Helix mittlerweile sehr gut. Und spätestens mit der Möglichkeit der zusätzlichen IRs öffnet sich ein weites Feld. Mein Röhren-Kistchen klingt NATÜRLICH im direkten Vergleich authentischer, aber wenn ich ein Mikro davor stelle (was der Helix ja auch sein soll!), hat er leider (mit meinen Möglichkeiten!) bei Aufnahmen und Live verloren. Der muss jetzt zu Hause bleiben.In der Praxis ist der Helix insgesamt einfach *****.“
  • Michael hat
    vergeben und schrieb:
    „Seit 5 Stunden sitze ich nun im Proberaum mit dem Helix. Wie in den Videos versprochen, konnte ich die Leiste schon nach kurzer Zeit zu 80% intuitiv bedienen. Fast ohne Anleitung! Das Bedienkonzept ist echt genial. Die Displays, die farbigen Ringe, das große Farbdisplay machen die Programmierarbeit und das Abrufen der Sounds zum Vergnügen. Der Klang des Helix ist um Welten besser, realistischer, als der des Pod hd500x. Meine Jtv89 klingt so gut wie noch nie. Meine Yamaha Pacifica mit dem P90 ist ein Traum. Die Amps und Effekte klingen... Da fehlen mir die Worte! :) Für das Geld bekäme man gerade mal einen guten Röhrenamp, den man höllisch laut aufreißen muss, damit er so gut klingt. Da hat man dann aber nur einen Amp und kein Mikro, keine Effekte.Der Helix hat alles was ich am hd500x vermisst habe. Er reagiert sensibel auf jede Saitenberührung und bringt den Charakter der Gitarre/Pickups unfassbar gut und detailreich zu Gehör. Endlich habe ich den Sound oder besser alle Sounds, die ich mir je gewünscht habe und wüschen, brauchen werde! Wenn nicht, dann helfen bestimmt die 4 Effektschleifen beim Soundtüfteln.Auch wenn der Geldbeutel ein tiefes Loch bekommt, der Helix ist sein Geld wert. Wenn die Elektronik die gleiche Qualität hat, wie das Gehäuse und die Bedienelemente, dann ist der Helix wirklich perfekt.Danke Line 6!Das Ding ist sowas von gelungen! :)“
  • Michael hat
    vergeben und schrieb:
    „Habe den Helix als B-Ware bestellt und prompt bekommen - schneller geht's nicht. Zustand top, ich kann keine noch so kleinen Mängel/Gebrauchsspuren entdecken.Mechanisch macht der Helix einen zwiespältigen Eindruck auf mich: Das Gehäuse ist generell gebaut wie ein Panzer. Dazu passen aber die oberen Bedienelemente nicht wirklich, die wirken wie aus einer (eher günstigen) HiFi-Anlage, einen Schutz wie bei den Pods gibt es nicht. Vielleicht eine Marktlücke für einen Hardware-Zubehör-Hersteller? Insbesondere der große Volume-Regler mit Kunststoff-Potiachse wirkt im Vergleich zum Rest (Gehäuse und Pedal) schon ziemlich unterdimensioniert.Als weiteren Schwachpunkt sehe ich (wie auch bei den POD HDs die USB-Buchse. Beim Helix gibt's hier nicht mal eine Zugentlastung für das Kabel, so daß bei häufigem Gebrauch die Lebensdauer nicht ewig sein dürfte.Die Bedinung ist in meinen Augen genial gelöst. Bedenkt man die Komplexität des Gerätes und die schier unendliche Vielfalt an Möglichkeiten grenzt es für mich an ein Wunder, wie intuitiv das Alles zu bedienen ist. Ein Blick in's Handbuch wird erst notwendig, wenn man wirklich ausgefallene Sachen machen möchte. Ein PC-Editor ist noch nicht verfügbar, aber aufgrund der guten Bedienung am Gerät auch nicht zwingend erforderlich. Soll aber bald kommen.Auch bei den Parametern wurde die Bedienung meiner Meining nach im Vergleich zu den HD's deutlich verbessert, z.B. sind bei den EQ's sinnvollerweise nun Frequenzen angegeben, wo es früher "%" gab (was das sollte habe ich nie verstanden). Auch der 10Band Grafik-EQ ist eine echte Bereicherung.Zum Sound kann ich noch nicht viel sagen. Die Werkspresets scheinen aber weitgehend schon mal nicht so überladen wie bei den Pods und dienen so besser als Basis für eigene Sounds. Über Kopfhörer scheinen mir die meisten Sounds Line6-typisch etwas höhenlastig, was zum einen auch an meinem Kopfhörer liegt und zum anderen per EQ oder Boxensim leicht zu beheben ist.Wobei das bei Clean-Sounds richtig gut klingen kann, aber sobald Übersteuerung in's Spiel kommt, wirds schnell "fizzelig"An einer FRFR-Box setzt sich dieser Eindruck fort, wenn auch in milderer Form. Wem generell alle Sounds zu schrill sind, kann auch per globalem EQ generell korrigieren und muss nicht an jedem Preset einzeln rumschrauben.Bis ich die Mögflichkeiten und auch die schlußendlichen Sounds halbwegs erfassen/nutzen/optinieren kann, wird allerdings sicher eine ganze Weile vergehen - die Möglichkeiten sind einfach gigantisch. Aktuell fühle ich mich noch wie ein kleines Kind, das versehentlich nachts im Spielzeugladen eingeschlossen wurde ;)“
Das Produkt hat eine Durchschnitts­bewertung von 4.0 Sternen ermittelt aus 5 Bewertungen:
×
×
×