https://www.session.de/LEXICON-MX-400.html
Kategorien
Lexicon MX-400

Das Lexicon MX-400 integriert zwei getrennt arbeitende Effektgeräte in einer 1HE, 19 Zoll-Einheit. Die vier getrennten Ein- und Ausgänge des MX-400 können wahlweise mit analogen oder digitalen S/PDIF Signalen genutzt werden. Durch das große hintergrundbeleuchtete Grafikdisplay lassen sich alle Einstellungen am Lexicon MX-400 intuitiv und schnell einstellen. Für den Einsatz im Studio bietet das Lexicon MX-400 einen USB-Anschluss inklusive VST-Plug-In. Dadurch lässt sich das MX-400 als Hardware-Plug-In in jeder digitalen Workstation mit VST-Unterstützung integrieren und steuern. Diese USB-Plug-In Architektur erlaubt es die legendären Lexicon Hall- und Effektalgorithmen direkt in einer Audio-Workstation zu integrieren und alle Einstellungen mit der Session wiederherzustellen. Es können zwei Effekte gleichzeitig in sieben verschiedenen Routingmöglichkeiten erzeugt werden. Es stehen 99 Werks- und 99 Userprogramme jeweils für den Stereo- und den Dual-Stereo-Mode zur Verfügung. Im Surround-Mode sind 25 Werks- und 25 Userprogramme vorhanden. Das Lexicon MX-400 ist mit symetrischen analogen 6,3mm Klinken-Ein/Ausgängen ausgestattet, das MX-400 XL mit analogen symmetrischen XLR-Ein/Ausgängen.

Lexicon MX-400:

  • 17 legendäre Lexicon Hall Algorithmen (z.B. halls, chambers, plates, ...)
  • Lexicon Delay & Moulations Effekte
  • dbx Dynamic-Algorithmen Quad-Prozessor Design
  • VST Plug-In Architektur über USB Interface
  • 7 Routing-Konfigurationen
  • 2 Digitale S/PDIF Schnittstellen
  • analoge 24-Bit Ein- und Ausgänge
  • 99 Werks- und 99 Userprogramme für Stereo und Dual-Stereo
  • 25 Werks- und 25 Userprogramme für Surround
  • grafisches LCD Display
  • MIDI Interface

Mehr von
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
×
×
×