https://www.session.de/LEHLE-D-Loop-SGoS-SHOWROOM-MODELL.html
Kategorien

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung
(5)
  • Wenn man mal eine genauere Beschreibung zu dem Teil irgendwo finden würde, was der denn genau kann, das wär mal was. Alles immer nur so kurz mal "bla bla" und "Kauf mich, ich bin gut". Was kann der der Looper per Midi ? Mehr als 2 Effektwege hat er nicht, wozu also die Midigeschichte? Gruß S.
    Von Gast am 24.07.2006
  • Sehr geiles Gerät. Vielseitig, lässt den Sound wie er ist, einfach zu programmieren. Der Steptanz auf den Tretminen hat ein Ende.
    Von Gast am 13.03.2008
  • Auf der Lehle Webseite wird per Video und per PDF Anleitung genauestens beschrieben was der DLoop kann. Es ist ein 2 facher Looper, der außerdem einen Buffer hat, der das Originalsignal um +12DB anheben kann. Die Stärke des Buffers wird über das schwarze Drehrädchen eingestellt. Über die 3 kleinen schwarzen Schalter ist der DLoop programmierbar. D.h. man kann mit einem Step auf z.B. den linken Schalter gleich beide Loops und den Buffer aktivieren, spart dadurch also Zeit. Die Midifunktionen sind prinzipiell eher für die Verkettung mit anderen Lehle Loopern/Switchern gedacht als für MidiController. Dadurch kann man dann mit dem einen Looper den anderen Ansteuern und noch komplexere Schaltungen programmieren. Alles in allem ein super verarbeitetes und flexibles Gerät, das den Klang in keinster Weise verschlechtert.
    Von Gast am 05.01.2009
  • Jo, top Gerät, ein echter Lebensretter im rauhen Bühnenalltag. Mit nur einem Knopfduck von Clean-Chorus-Delay-Flanger auf Metal-zere. Geil-geil-geil!
    Von Gast am 05.03.2009
  • Ich verwende das Gerät für 3 Schaltungen: 1. Loop A schaltet das WahWah in den Signalweg ein oder aus. 2. Loop B schaltet das Signal auf meinen Tuner. Da der Tuner nur an IN angeschlossen ist, ist während des Stimmvorganges das Signal zum Amp stummgeschaltet. 3. Den Booster (+12 dB) verwende ich um meinem Conrford MK500II im 1. Gainkanal je nach Bedarf etwas mehr Fülle zu geben, da ich den Overdrivekanal des Cornford, wegen des etwas höheren Rauschpegels nicht nutze. Der Booster des Lehle ist da wesentlich nebengeräuschärmer und verändert den Klang nicht. Ohne dieses Gerät könnte ich mir mein Equipment nicht mehr vorstellen. da es absolut professionel arbeitet.
    Von Gast am 28.05.2012
×
×
×