https://www.session.de/LATIN-PERCUSSION-LP-449C-Concert-Series-Bar-Chimes.html
Kategorien

LATIN PERCUSSION LP 449C Concert Series Bar Chimes

Artikelnummer.: 304647
LP 449C Concert Series Bar Chimes
UVP € 90,80 € 77,-
inkl. 19% MwSt. inkl. Versandkosten (DE)
Ab € 12,83 finanzieren. Raten / Laufzeit
Verfügbarkeit Nicht online bestellbar
In den Filialen verfügbar? Jetzt prüfen
  • Schneller Versand
  • TrustedShop Käuferschutz
  • 33-Tage Rückgabe-Recht
  • 66-Tage Umtausch
  • lokaler Service in den Filialen
  • 3 Jahre session Garantie

Beschreibung und Spezifikation

LP Latin Percussion LP449C Concert Series Bar Chimes

Die LP Latin Percussion LP449C Concert Series Bar Chimes haben 25 Klangstäbe, die aus einer speziellen, gehärteten Aluminiumlegierung bestehen, so dass sie sehr hell klingen. Die Haltestange besteht aus ausgewähltem Hartholz mit einer seidenmatten Lackierung und hat ein praktisches Fach, in das der Schlegel der LP Latin Percussion LP449C Concert Series Bar Chimes hineingelegt werden kann. Erwähnenswert sind auch die Nylonfäden, an denen die Klangstäbe hängen: Dank des exklusiven ""Anti-Twist"" Systems der LP Latin Percussion LP449C Concert Series Bar Chimes verdrehen sich die Fäden nicht, dennoch können die Klangstäbe frei schwingen. Deshalb und wegen der hohen Durchsetzungskraft und Lautstärke eignen sich die LP Latin Percussion LP449C Concert Series Bar Chimes perfekt für Live-Auftritte.

LP Latin Percussion LP449C Concert Series Bar Chimes:

  • Klangstäbe: 25, gehärtetes Aluminum
  • Haltestange: Hartholz
  • Aufhängung: Nylon
  • heller Klang
  • große Durchsetzungskraft
  • hohe Lautstärke
  • Anti-Twist System
  • Haltefach für den Schlagstock
  • ideal für Live-Auftritte
  • INKLUSIVE original Latin Percussion Schutzbehälter und Schlegel

Noch Fragen?
Jetzt kontaktieren:

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung
(1)
  • Die Barchimes sind spitze. LP hat schon immer eine gute Qualität und ist immer meine erste Wahl. Es gibt die Variante auch eine Nummer größer, eben je nach GEschmack. Ich kann entweder den mitgelieferten Metallstab nutzen, oder wenn ich es am Set spiele direkt mit dem Stick spielen.
    Von Ralf - Mitarbeiter Session Walldorf am 28.02.2014
×
×
×