https://www.session.de/HUGHES-und-KETTNER-TubeMeister-36-Head.html
Kategorien

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung
(2)
  • Hughes and Kettner ist ja eine sehr bekannte Firma aus dem schönen Saarland von wo ich ja auch herkomme. Der Tubemaster 18 ist mein vierter Anlauf/Versuch HK zu Spielen! Triamp, Doutone und Switchblade hatte ich schon und alle wieder verkauft! Mit der Tubemaster Serie bin ich jetzt wirklich zufrieden . Ich suchte einen kleinen Röhrenamp der sowohl mit der Strat wie auch mit der Les Paul gut klingt, der leicht ist, zwei gute Grundsounds hat( Crunch und Lead) und trotzdem genügend Power um in kleinen Clubs zu spielen. Der für Blues und Funkrock geeignet ist......und was soll ich sagen er klingt einfach geil und auch im Studio macht er bei den Aufnahmen einen tollen Job...Fazit der Tubemaster ist der erste saarländische Amp den ich behalten werde und Event. noch ergänze durch einen Tubemaster 36.Serie.PS für größere Gigs und große Bühnen benutze ich weiterhin meinen Marschall, zumindest bis der Tubemaster 36 im Proberaum steht ....Hut ab ihr Saarländer der Amp hat mich vollkommen überzeugt!!
    Von udo am 08.12.2015
  • Nicht wie erwartet!

    Dampf hat die kleine Kiste genug!
    Negativ: Der Sound ist kaum lebendig zu nennen. Vielleicht hätte H&K doch bessere Röhren spendieren sollen! Für ein Upgrade habe ich weder Geld noch Lust! Der Sound ist ungleich schlechter(!) als der Edition Tube 25th. Dazu kommt, dass der Digital-Hall bei höherer Zumischung stark rauscht. (hä???. Selbst der Feder-Hall im E.T.25th rauscht nicht sooo stark wie hier). Schade, schade! Aus meiner Sicht hat Hughes&Kettner es hier versäumt, einen Schritt weiter nach oben zu machen, was den Sound angeht.
    Von Manfred am 28.04.2018
×
×
×