Heavy/Modern Style E-Gitarren

Filtern
Preis
  1. SCHECTER C-6 Pro Aqua Burst
    UVP € 699,-
    € 630,-
  2. ESP LTD EC-256FM CB
    UVP € 474,81
    € 429,-
  3. IBANEZ GRGM21-BKN
    UVP € 222,-
    € 199,-
  4. SCHECTER Hellraiser Hybrid C-1 TBB
    UVP € 1.099,-
    € 899,-
  5. SCHECTER Omen 6 BK
    UVP € 439,-
    € 399,-
  6. ESP LTD KH-202 BLK Kirk Hammett
    UVP € 689,01
    € 474,-
  7. IBANEZ GRG140-SB
    UVP € 222,-
    € 198,-
  8. ESP E-II HORIZON-3 FR STBLK
    UVP € 2.399,-
    € 1.999,-
  9. SCHECTER C-6 Pro Aurora Burst
    UVP € 699,-
    € 667,-
  10. CHARVEL Pro Mod DK24 HH FR EBN OK
    UVP € 1.009,-
    € 895,-
  11. ESP LTD M-403 HT NS
    UVP € 1.069,81
    € 849,-
  • 1 von 4

Heavy/Modern Style E-Gitarren bei session!

Du bist Metalhead und willst dir eine Gitarre kaufen, die bei den tonnenschweren Riffs und Lichtgeschwindigkeits-Soli mithalten kann? Dann suchst du eine Heavy Gitarre und bist bei uns definitiv an der richtigen Adresse, denn wir haben alles was das Metaller-Herz begehrt.

Losgetreten durch Eddie Van Halen, der sich mit der „Frankenstrat“ eine Gitarre genau nach seinen Bedürfnissen zusammenbastelte, entstanden bald Firmen wie Charvel und Jackson, die sich durch die Produktion sogenannter Superstrats hervortaten. Aus der dahinterstehenden Intention, das perfekte Werkzeug für den schnellen, virtuosen und grenzüberschreitenden Spielstil des Hard Rock und Heavy Metal der 1980er Jahre zu sein, entwickelte sich schnell eine weitere Gattung innerhalb der E-Gitarren-Welt: die Heavy Gitarre. 

Heavy E-Gitarre Epiphone 1984 Explorer

Als Heavy Gitarren bezeichnet man Instrumente, die sich bezüglich ihrer Optik und ihrer Ausstattung speziell für Metal und seine zahlreichen Subgenres eignen. Dazu verfügen diese oft über einen flachen Hals, wie zum Beispiel die „Wizard“-Form von Ibanez, sowie eine niedrige Saitenlage, was ein schnelles Spiel begünstigt. Oft findet sich eine längere Mensur und 24 statt 22 Bünde, für mehr Ausdrucksmöglichkeiten im Solo-Spiel und um auch in tieferen Tunings stimmgenau zu sein. Bezüglich der Holzauswahl wird häufig auf druckvolles Mahagoni für den Korpus und Ahornhälse gesetzt, teils in Kombination mit einem Griffbrett aus Palisander oder Ebenholz. Ebenfalls finden sich oft Output-starke oder aktive Tonabnehmer, um eine möglichst dichte Verzerrung sowie eine klar hörbare Trennung der einzelnen Anschläge, auch bei hohen Spielgeschwindigkeiten, zu erreichen. Dabei wird, aufgrund ihrer Mittenpräsenz, größtenteils auf Humbucker gesetzt, vereinzelt finden sich aber auch Instrumente, die zusätzlich über einen oder zwei Single Coil-Tonabnehmer in der mittleren bzw. in der Halsposition verfügen. Auch ein Floyd Rose Vibrato-System ist ein beliebter Bestandteil von Heavy-Gitarren, da bei diesem die Saiten an zwei Punkten festgeklemmt werden, um so wildeste Tremolo-Bewegungen ohne Verstimmung des Instrumentes ausführen zu können. 

Selbstverständlich spielt auch die Optik eine entscheidende Rolle. Hier dominieren größtenteils schwarz und andere dunkle Farben. Neben der bereits erwähnten Superstrat gibt es natürlich auch Heavy Gitarren, die auf den klassischen Modellen Les Paul und SG von Gibson oder Epiphone beruhen. Auch PRS und die obengenannten Ibanez haben einige Heavy-Gitarren im Programm. Hersteller wie ESP, Schecter und Jackson haben sich sogar fast ausschließlich auf die Fertigung von Heavy Gitarren spezialisiert. Dabei finden sich häufig extreme Korpusformen, die mehr oder weniger entfernt an die Explorer oder Flying V aus dem Hause Gibson erinnern. 

Wer jetzt noch einen genauso metal-fähigen E-Gitarrenverstärker oder passende Verzerren und Booster für Gitarren sucht, wird natürlich auch bei uns fündig. Up The Irons!