https://www.session.de/EPIPHONE-Thunderbird-IV-Gothic.html
Kategorien
Epiphone Thunderbird IV Gothic

Epiphone baut vielerlei Modelle in farblich verschiedenen Versionen. Doch eines wird nie vergessen: Gerade bei dem Epiphone Thunderbird IV Gothic wurde darauf geachtet, dass auch der Sound stimmt. Denn er ist mit zwei PUS Humbuckern versehen, damit hier auch härtere Musik vollstens genossen werden kann. Ein hervorragender E-Bass für den kleineren Geldbeutel. Der Epiphone Thunderbird IV Gothic ist keineswegs zu unterschätzen, denn er erfüllt mit Leichtigkeit seinen Zweck. Sein unvergleichliches Aussehen macht den Epiphone Thunderbird IV Gothic zu einem Unikat unter den vielen Basskorpusformen.

Epiphone Thunderbird IV Gothic:

  • Korpus: Mahagoni
  • Hals: Ahorn, verschraubt
  • Griffbrett: Palisander
  • Bünde: 20
  • Mensur: 864 mm
  • Sattelbreite: 44 mm
  • Tonabnehmer: 2 x PUS Humbucker
  • Hardware: schwarz
  • Farbe: schwarz

Hinweis: Dieses Instrument enthält zu schützende Hölzer laut CITES Anhang II. Da uns dieses Thema sehr wichtig ist, beachte bitte unsere Hinweise auf https://www.session.de/cites/.

Mehr von
4 Personen haben dieses Produkt bewertet
  • Gast hat
    vergeben und schrieb:
    „Ich bin erstaunt, was man aus diesem - doch sehr einseitig gestalteten- Bass rausholen kann! Clean fetter, warmer Bass und brilliante höhen, und mit nem Verzerrer rockt das Teil erst richtig los. Eine absolute Empfehlung für alle, die sich der etwas finsteren Musik zuwenden wollen.“
  • Gast hat
    vergeben und schrieb:
    „Ein sehr gutes Stück Tiefholz. Gerade wenn mann das Preis - Leistungsverhältnis betrachtet. Mein Exemplar ist super verarbeitet, hat deutlich mehr Schub wie mein Fender Jazzbass und klingt dabei trotzdem sauber und definiert. Er ist bequem zu tragen sind 1a aus und hat einen flinken Hals. Brilliante Höhen gelten nicht unbedingt als sein Ding. Rock'n'roll, drücken und knurren sind halt das Spezialgebiet. Das einzig negative: Die vielzitierte Kopflastigkeit. Aber das lässt sich ja bekanntlich ganz gut beheben.“
  • Gast hat
    vergeben und schrieb:
    „Ich besitze dieses Bass jetzt seit gut einem Jahr, und er hat mich meinen Kauf nicht bereuen lassen. Der dicke Hals (D-Profil) und die Kopflastigkeit haben mich beim ersten Anspielen zwar abgeschreckt, doch nach kurzer Zeit wurde mir klar dass der Sound dies allemal wettmacht. Inzwischen liebe ich den griffigen Hals und kann auf keinem ultra-dünnen Hals so eine Geschwindigkeit und Präzision erreichen. Der Stegtonabnehmer grollt richtig schön, der Halspickup entlockt diesem doch sehr düster gestalteten Instrument wunderbar harmonische und singende Klänge. Die Humbucker machen auch bei tiefen Stimmungen klaren und druckvollen Sound. Verzerrt legt dieses Ding erst richtig los, Stegtonabnehmer voll angeworfen, Höhenblende aus und aus dem Verstärker kommt ein wahres Gewitter. Knurrt, donnert und drückt nach allen Regeln der Kunst. Für diesen Preis absolut unschlagbar für Rockiges, Heavy Metal oder auch Black Metal.“
  • Carsten hat
    vergeben und schrieb:
    „So, da bin ich.47 Jahre alt und seit 1980 auf der Suche nach meinem Bass Ich.Ich bin aus dem Staunen kaum heraus gekommen und von der Verarbeitung und dem Handling immer noch völlig geflasht.Habe einen THB als Eigenbau und kenne das Problem mit Gewicht und Kopflast.Allerdings fehlt das hier völlig..Der Korpus ist locker 1/3 schmaler und der Hals super fluschig.Gut angebrachte Gurtpins und auch das mit den Höhen furzt.Es kommt halt auf das Abnahmegerät an.Sauberes und sollides Instrument...Am geilsten finde ich das der Hals in allen Bünden stimmig ist..Die Dreipunkt Bridge ist super vorteilhaft .Alles in Allem.....unbeschreiblich geil.....“
Das Produkt hat eine Durchschnitts­bewertung von 5.0 Sternen ermittelt aus 4 Bewertungen:
×
×
×