https://www.session.de/EPIPHONE-Sheraton-II-Pro-EB.html
Kategorien
Epiphone Sheraton-II Pro EB

Die Epiphone Sheraton-II Pro EB ist eine semiakustische Gitarre mit Ahornkorpus. Sie hat einen fünfteiligen Ahorn-Walnuss-Hals in einem 1960 SlimTaper-Shape. Des weiteren ist die Gitarre mit zwei ProBuckern ausgestattet.

Epiphone Sheraton-II Pro EB:

  • Decke: Ahorn, laminiert
  • Korpus: Ahorn, laminiert
  • Hals: Ahorn-Walnuss, fünfteilig
  • Halsprofil: 1960s SlimTaper
  • Griffbrett: Palisander
  • Radius: 12 Zoll
  • Einlagen: MOP Block Triangle
  • Bünde: 22, Medium Jumbo
  • Mensur: 629 mm
  • Sattelbreite: 43 mm
  • Tonabnehmer: 1 x ProBucker-2, 1 x ProBucker-3
  • Regler: 2 x Volume (Coil-Tapping), 2 x Tone
  • Elektronik: 3-Weg
  • Steg: Locktone TOM mit Stopbar
  • Mechaniken: Grover Rotomatic, 18:1
  • Schlagbrett: Tortoise
  • Hardware: Gold
  • Farbe: Ebony

Hinweis: Dieses Instrument enthält zu schützende Hölzer laut CITES Anhang II. Da uns dieses Thema sehr wichtig ist, beachte bitte unsere Hinweise auf https://www.session.de/cites/.

Mehr von
2 Personen haben dieses Produkt bewertet
  • Leonid hat
    vergeben und schrieb:
    „Also...ich bin wirklich ein wenig enttäuscht. Aber versteht mich nicht falsch, nicht vom Instrument. Aber sehr wohl vom Anbieter. Aber erstmal zum Produkt: Die Sheraton II Pro ist nicht nur ein echter Hingucker, sie klingt auch einfach mal unglaublich. Wunderbar harmonisch zu bespielen, ist sie nun mein neuer Liebling...obwohl eigentlich als Zweitinstrument gedacht. Sie klingt 1-2 Preisklassen höher, als sie tatsächlich angesiedelt ist, und ist erstaunlich vielseitig. Vom Produkt bin ich unglaublich begeistert.Warum dann nur 2 Sterne? Nun ja. Es ist bereits das zweite mal, dass ich mich über Session ärgere. Vor einem Jahr kaufte ich zum vollen Preis eine Fender Malibu Dick Dale Signature, zum vollen Preis und somit neuwertig. Was dann allerdings (viel später als versprochen) ankam, war B-Ware. Das Schlagbrett hatte sich vom Holz gelöst und hing unschön herunter. Nach zahllosen Versuchen, einen Mitarbeiter telefonisch zu erreichen, bekam ich heraus, dass tatsächlich noch ein intaktes Instrument im Laden war. Ich durfte nach einigen Streitgesprächen mein Instrument eintauschen (was in und an sich eine Frechheit ist. Ich habe den vollen Preis bezahlt, da muss ich mich doch nicht rechtfertigen, wieso ich jetzt die intakte Gitarre haben möchte). Nach über einem Monat hin-und-her und Wartezeit hatte ich nun meine Gitarre.Das selbe ist nun letzten Monat mit meiner Sheraton II passiert. Ich habe wieder den vollen Preis bezahlt, wieder musste ich über 3 Wochen warten (obwohl das Instrument vorrätig war), wieder kam verspätet ein Instrument mit optischen Macken an. Am Kopf finden sich mit einer Delle und einem Lackplatzer Spuren eines Falles, und ein Lackfehler ist am Horn zu finden. De Facto habe ich wieder B-Ware erhalten. Und wieder befindet sich laut der Telefonauskunft ein vollkommen einwandfreies Instrument im Laden. Allerdings ist mir nun ein Hin-und-Her zu doof, ich werde die Gitarre behalten. Allerdings war es das letzte Mal, dass ich bei Session bestellt habe.Wenn man an einen Internetkunden nur Ware rausschickt, die sonst den Laden nicht verlassen würde, ist das schon irgendwie merkwürdiges Geschäftsmodell. In diesem Sinne.“
  • Richard hat
    vergeben und schrieb:
    „Sehr schöne Gitarre ,sehr saubere verarbeitung ,super klang ,für den preis unschlagbar,ganz klare kaufempfehlung“
Das Produkt hat eine Durchschnitts­bewertung von 3.5 Sternen ermittelt aus 2 Bewertungen:
×
×
×