https://www.session.de/EPIPHONE-SG-G-400-Vintage-WB.html?refKey=YQ3Oxl1wi
Kategorien
Epiphone SG G-400 Vintage WB

Ein Wort: Astrein. Die Epiphone SG G-400 Vintage WB brauch sich nicht hinter ihrer großen Schwester der Gibson SG zu verstecken, sie ist ein echtes Brett und mit ihren differenzierteren Bass- und Mittenanteilen absolut eine Rockgitarre. Angus Young von AC/DC oder Gary Rossington von Lynyrd Skynyrd können ein Lied ihrer klanglichen Schönheit der SG singen. Eben das hat Epiphone mit der Epiphone SG G-400 Vintage WB gut umgesetzt. Mahagonikorpus und Palisandergriffbrett verschmelzen zu einer Schönheit mit sechs Saiten, denn nur mit dem richtigen Holz können sich die zwei Humbucker so richtig austoben. Die Epiphone SG G-400 Vintage WB gehört ohne Zweifel auf den Olymp der Gitarrengötteräxte.

Epiphone SG G-400 Vintage WB:

  • Korpus: Mahagoni
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Palisander, Trapez Inlays
  • Bünde: 22
  • Mensur: 628 mm
  • Tonabnehmer: 2 x Humbucker
  • Regler: 2 x Volume, 2 x Tone
  • Steg: Tune-O-Matic
  • Hardware: Chrom
  • Farbe: Worn Brown

Hinweis: Dieses Instrument enthält zu schützende Hölzer laut CITES Anhang II. Da uns dieses Thema sehr wichtig ist, beachte bitte unsere Hinweise auf https://www.session.de/cites/.

Mehr von
3 Personen haben dieses Produkt bewertet
  • Gast hat
    vergeben und schrieb:
    „Die SG-400 ist eine klassische Gibson Kopie und sieht vom design fast so aus wie die GIBSON SG Firebrand, die es in den 80er mal gab. Die Verarbeitung ist überdurchschnitlich gut nur die Pickups sollte man gegen original Gibson tauschen.“
  • Gast hat
    vergeben und schrieb:
    „Man bekommt hier wirklich jede Menge Gitarre für's Geld. Die äußerlich erkennbaren Unterschiede zum Original sind, dass der Korpus aus zwei Hälften zusammengesetzt ist. Daher wurde die Unter- und Oberseite jeweils mit einem ca. 1 mm starken Furnier versehen, das an den Korpuskonturen sichtbar ist. Meiner Meinung nach tut das der wirklich tollen Optik nur minimalen Abbruch und auch klanglich dürfte sich dieser Unterschied in der Konstruktion kaum auswirken. Ein Austausch der Pickups dürfte sicherlich noch einiges an Klangverbesserung bringen, und das Elektrikfach könnte wohl noch eine bessere Abschirmung vertragen. Die handwerkliche Verarbeitung ist hingegen wirklich vorbildlich. Wie gut das Holz abgelagert ist und sich ggf. im Laufe der Zeit verziehen kann bleibt sicherlich abzuwarten. Kurzum, mit ein paar Modifikationen, hauptsächlich bezüglich der Elektrik, kommt man dem Original für deutlich weniger Geld schon verdammt nahe!“
  • Gast hat
    vergeben und schrieb:
    „Das ist ein ideale Gitarre für Anfänger bei der man den Spass behält, weiter übt und einiges lernt aber auch für Fortgeschrittene die Klänge aus der Gitarre herausbekommen wollen, die einfach nur Geil sind.“
Das Produkt hat eine Durchschnitts­bewertung von 4.3 Sternen ermittelt aus 3 Bewertungen:
×
×
×