https://www.session.de/EPIPHONE-Les-Paul-Express-VS.html
Kategorien
Epiphone Les Paul Express VS

Die Epiphone Les Paul Express VS ist eine kompakte Reisegitarre im Les Paul-Look. Trotz der geringen Maße bietet die Singlecut-Gitarre einen druckvollen Sound - dank der beiden Humbucker.

Epiphone Les Paul Express VS:

  • Serie: Express
  • Korpus: Mahagoni
  • Hals: Hard Maple
  • Halsform: SlimTaper
  • Griffbrett: Palisander
  • Radius: 12 Zoll
  • Einlagen: Dots
  • Bünde: 21
  • Mensur: 559 mm
  • Sattelbreite: 43 mm
  • Tonabnehmer: Epiphone 650R Humbucker, 700T Humbucker
  • Regler: Volume, Tone
  • Elektronik: 3-Weg
  • Steg: Epiphone FB-601
  • Mechaniken: Premium
  • Hardware: Chrom
  • Farbe: Vintage Sunburst

Hinweis: Dieses Instrument enthält zu schützende Hölzer laut CITES Anhang II. Da uns dieses Thema sehr wichtig ist, beachte bitte unsere Hinweise auf https://www.session.de/cites/.

Mehr von
1 Personen haben dieses Produkt bewertet
  • Klaus hat
    vergeben und schrieb:
    „Ich liebe Short-Scale Gitarren.
    ich habe keinen großen Hände und spiele auf Gitarren mit kurzer Mensur definitiv besser.
    Auf der Akustik-Seite habe ich mit der Taylor GS Mini und der Baby Taylor sehr gute Lösungen gefunden.
    Auf der E-Gitarren Seite bin ich auf die Epiphone LP Express gestossen und dachte mir, Epiphone, so schlecht kann's nicht sein, auch für den Preis.
    Ich hab mir zwei Express bestellt, eine in Schwarz, die andere in Fireburst, ich wollte eine verschenken.
    Im Nachhinein war das zwar voreilig aber mein Review basiert dafür auf zwei Gitarren im Vergleich.

    Zuerst mussten unbedingt die Saiten runter, bei beiden Gitarren.
    Die die drauf sind fühlen sich unangenehm an und quitschen wenn man drüber streift beim Melodiespiel, sie sind für mich definitiv keine Option.

    Bei der Fireburst sind die Mechaniken prima.
    Bei der Schwarzen ist eine viertel bis eine halbe Drehung Spiel drin bis sich mal was tut, total unkontrollierbar diese Dinger.
    Ich hab mir für 14 € Dixon Mechaniken SKG-363 3L/3R bestellt und eingebaut, die passen einigermaßen (sind ein bisschen kurz) aber sind für die richtige (seltene) Bohrung von 8mm.
    Die neuen Mechaniken gehen ein bisschen streng aber was soll's, Hauptsache kein Spiel und stabil.

    Bei beiden Gitarren ist die Intonation so schlecht dass die Akkorde hörbar schräg klingen.
    Bei den neuen Saitensätzen hab ich die Dicke gemäß der Spec genommen, 10-46, daran sollte es nicht liegen.
    Leider hab ich die Intonation mit den Original-"Saiten" nicht überprüft.
    Jedenfalls ist die Intonation im dritten Bund um bis zu 40 Cent daneben, die tiefe E-Saite ist bei beiden Gitarren am weitesten weg.
    Ich hab die Lage der Bünde nachgemessen, die Gitarren scheinen bundrein zu sein, wenn man das durch Nachmessen prüfen kann, das weiß ich nicht, aber es passt glaub ich auf den Millimeter.
    Dann hab Ich hab versucht an der Brücke die Intonation einzustellen, ich hab am Ende Abweichungen von ca. 20 Cent im dritten Bund erreicht.
    Bei der tiefen E-Saite musste ich die kleine Feder ausbauen die den Reiter nach vorne schieben soll, damit ich genug Reserve hab den Reiter komplett nach hinten zu fahren.

    Manche Akkorde klingen nun ganz gut, manche aber immer noch schräg, aber ok, die Gitarre kostet nur ca. 100 €.
    Mit ein bisschen Invest, 7 € für Saiten, 14 € für Mechaniken bin ich schon mal weiter gekommen.
    Ich denke ich werde noch 20 € in eine Brücke investieren, denn den Sound als solchen finde ich super.
    Ich bin ein Gitarren-Narr und habe einige Gitarren, auch teure, vom Soundfeeling her klingt die Express erwachsen.
    Vielleicht komme ich dann doch noch zu meiner super Short Scale-E-Gitarre ...“
Das Produkt hat eine Durchschnitts­bewertung von 3.0 Sternen ermittelt aus 1 Bewertungen:
×
×
×