https://www.session.de/EPIPHONE-Les-Paul-Custom-Ltd-Ed-Matt-Heafy.html
Kategorien

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung
(2)
  • Review Matt Heavy Epiphone Signature six-string:Auf der Suche nach einer neuen Gitarre bin ich aufdie Matt Heafy Sign. aufmerksam geworden. Da ich unbedingt ein Ebenholz-Griffbrett und einen set-neck- oder neck-through-Hals (lackiert) haben wollte (zu einem erschwinglichen Preis) schaute ich mir die Matt Heafy an. Bei meinem letzten Test von Epiphone Gitarren war ich eher enttäuscht, daher dachte ich nicht, dass die Matt Heafy ein Top-Instrument sein wird. Weit gefehlt. Ich bin zwar kein Gitarrenbauer, daher kann ich nur als Laie über die Verarbeitung sprechen. Diese (made in Indonesia) ist wirklich sehr gut. Man bekommt ein gut verarbeitete Gitarre, die aufgrund des Holzes auch ein gewisses Gewicht hat. Ich habe auf dem Binding zwei kleine Einschlüsse (schwarz) entdeckt. Eigentlich nicht wirklich der Rede Wert. Man muss sehr genau hinsehen. Die schwarz Hochglanzlackierung ist tadellos. Der Hals-Korpus-Übergang ist sehr gut gelungen und beseitigt die Probleme herkömmlicher Les Pauls (das Greifen in den hohen Bünden). Die Tonabnehmer EMG 81/85 erledigen einen hervorragenden Job. Die Inlays sind allesamt perfekt. Der Kill-Poti ist ein kleines, feines Detail. Für 555 Euro eine Wahnsinnsgitarre. Diese Epi muss sich hinter keiner Gitarre in Punkto Bespielbarkeit, Aussehen und vor allem Sound verstecken. Der Wahnsinn.
    Von Markus am 13.06.2013
  • Eine wahnsinnig gute Les Paul zu einem unschlagbaren Preis.Matt Heafy (Trivium) hat nicht zuviel versprochen - die Gitarre wurde während der aktuellen Tour eingesetzt und hat überzeugt. Verarbeitung, Bespielbarkeit und Sound sind auf hohem Niveau. Die heavy Paula hat sich in kürzester Zeit zu meiner Lieblings-Gitarre entwickelt. Druckvoller und aggressiver Metal Sound, der mit viel höheren Preisklassen mithalten kann. Gepaart mit der unwiderstehlich schönen und zeitlosen Optik der LP Custom. Zwei kleine Kritikpunkte habe ich jedoch: 1. Die Epiphone Strap locks sind nicht das gelbe vom Ei - da sollte man doch auf Schaller zurückgreifen ; 2. Zu so einer tollen Gitarre gehört ein passendes Case! Warum gehört es nicht zum Lieferumfang, wie bei der Appetite for Destruction von Slash? Wer eine Les Paul für den Einsatz im Metal Bereich sucht, ist hier definitiv an der richtigen Stelle. Klare Kaufempfehlung für dieses tolle Instrument. Wer die Möglichkeit hat, eins der auf 1.000 Stk. limitierten Exemplare zu ergattern, sollte zugreifen.An dieser Stelle noch einmal ein dickes fettes Dankeschön an Session für die schnelle und unkomplizierte Abwicklung!P.S.: Ich finde es nach wie vor schade, dass ihr keinen Laden im Ruhrpott habt. Aber vielleicht kommt der ja noch mal!? ;-)
    Von Christian am 27.09.2013
×
×
×