https://www.session.de/EPIPHONE-Casino-VSB.html
Kategorien

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung
(2)
  • die epiphone casino war mein traum, schon immmer. vor ungefähr einem jahr kaufte ich mir ein modell als konfirmationsgeste. ich hab sie immer noch und bin sehr zufrieden. doch vorsicht: verarbeitungsfehler sind nicht auszuschließen! meine sunburst hat einen slim taper neck der sich ersklassig spielt. hatte schon betagte standard paulas in der hand (und nur so, ich bin keine bonze! nur zum anspielen^^) welche den selben oder ähnlichen hals hatten. allerdings fangen hier schon die mängel an: bei einigen bendings fängts an zu knarzen und die otkavreinheit stimmt nicht zu 100 %. ist aber nicht sooo schlimm der hohle korpus mit den epiphone p90s liefert einen sound von dem jeder nachwuchsblueser und jazzer schon immer geträumt hat. allerdings treten hier auch epiphone-typische fehler auf: der eine ist lauter als der andere und machmal geht einer gar nicht! das größte problem ist allerdings die klinkenbuchse, welche nur an einer mutter festgezogen ist und sich für nicht für spieler eignet die auch gerne mal nen schritt nach vorn tun. letztes mir aufgefallenes manko sind sich lösende potis (das gewinde, nicht die knöpp!) die sich aber festziehen lassen. klingt zwar wirklich nach viel auszusetzendem, allerdings ist der sound dieser instrumente erstklassig. vorne warm dunkel und bluesig, hinten warm, knackig und spitz. meine gitarre offenbarte mir ihre wahre seele und ist mir so sehr ans herz gewachsen, dass ich ihr sogar einen namen gegeben habe :=)
    Von Gast am 04.06.2011
  • Eines gleich vorweg ... wenn überhaupt eine Epiphone neuerer Bauart, dann eine CASINO. Aber Vorsicht - nicht jede Casino die sich eine schimpft taugt auch was. Traurig genug, denn abgesehen von verschiedenen Casinovarianten aus verschiedenen Herstellungsländern (Korea, China und Japan) gibt es auch innerhalb der jeweiligen Serien deutliche Qualitätssprünge. Ich bin häufig in den USA und konnte im Vergleich feststellen, dass abgesehen davon bei den in den USA ausgelieferten Casinos wenigstens ein einigermaßen erträgliches Kunststoffmaterial für die Sättel verbaut wird, während bei den in Deutschland erhältlichen Korea und China Casinos wirklich der allerletzte Billigschrott verbaut ist. Keine Ahnung weshalb das so ist, aber es ist definitiv so (Japan Elitist-Modelle ausgenommen).Nichts desto trotz kann man auch hier wirklich Instrumente mit sehr guter Substanz finden. So war's bei mir. Ich hab' dann eifach einen vernünftigen Knochensattel einbauen lassen und das Teil war perfekt !!! Aber um's Anspielen kommt man nicht herum, es sei denn man hat einfach Glück. Aber wenn man sich die Anspieltripsuche gibt, hat man eine echt gute Chance für überschaubares Geld eine wirklich grandiose Gitarre zu bekommen. Im Übrigen würde ich nach meiner Erfahrung den (teilweise noch neu im Handel erhältlichen) Koreas den Chinas vorziehen. Muss aber für die Zukunft so nicht in Stein gemeiselt sein. Wer kann sollte sich eine Elitist zur Brust führen - da passt die Sache in jedem Fall. Ich geb' meine Korea Casino jedenfalls nie wieder her !!!Wer eine geile Hollwbody will, der sollte hier zuschlagen, oder sich gleich eine Eastman T186 MX zulegen. Dagegen kann man jeden neuere Gibson ES-330 getrost verbrennen!So long,Andreas
    Von Andreas Philipp am 22.02.2014
×
×
×