https://www.session.de/Dreadbox-Hades.html
Kategorien
Dreadbox Hades

Nach Hades, dem griechischen Gott der Unterwelt benannt, taucht der jüngste Sproß der Dreadbox Synthesizer-Familie tief in die selbige ab und fördert dementsprechend subfrequentes Klangmaterial zu Tage. Für mächtigste Bässe sorgen 2 Suboszillatoren und unterstützen dabei einen VCO inklusive Sägezahn, Rechteck und einstellbarer Pulsweite. Eiine OTA-basierte Overdrive Schaltung, und die extrem knackige Filter-Hüllkurve sorgen für zusätzlichen Biss. Ähnlich wie sein großer Bruder Erebus verfügt der Dreadbox Hades über insgesamt 8 Patchpunkte inklusive Hüllkurve, CV/Gate, LFO, VCO, VCF und VCA für zusätzliche Modulationsmöglichkeiten und Flexibilität. Hades kann via MIDI oder CV/Gate angesteuert werden und besitzt zusätzlich eine Glide Funktion.

Dreadbox Hades:

  • 1 VCO (Sägezahn, Rechteck)
  • 2 Suboszillatoren
  • Voll analoger, monophoner Bass Synthesizer
  • Einstellbare Pulsweite
  • Glide
  • Resonanzfähiger 3 pol 18 dB Tiefpassfilter
  • 2 Hüllkurvengeneratoren (Filter: ADSR, VCA: AR)
  • LFO mit Dreieck Wellenform
  • Patch Matrix mit 8 Patch Punkten (CV/Gate, LFO, VCO, VCF, VCA)
  • MIDI Eingang (5 Oktaven)
  • CV/Gate Eingang
  • Hergestellt in Griechenland
  • Komplett von Hand gefertigt

Mehr von
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
×
×
×