https://www.session.de/Dreadbox-Erebus.html
Kategorien
Dreadbox Erebus

Erebus ist in der griechischen Mythologie der Gott der Finsternis...und ein voll analoger paraphonischer Synthesizer. Der Dreadbox Erebus verfügt über den gleichen unglaublich fetten Sound seiner großen Brüder Murmux Initiate und Murmux Semi. Unter der schicken, handgefertigten Haube schlummern 2 waschechte analoge Oszillatoren, die neben ordentlich Druck über eine angenehme Prise Schmutz und Charakter verfügen. Nicht weniger als 14 Patch-Punkte lassen das modulare Herz höher schlagen und gehen deutlich über den Funktionsumfang und die klanglichen Möglichkeiten anderer Analoge in dieser Preisklasse hinaus. Absolutes Ausnahme-Feature ist jedoch die Paraphonie, womit beide Oszillatoren in unterschiedlicher Tonhöhe gespielt werden können und den Erebus in einen zweistimmigen Synthesizer verwandeln. Dabei teilen sie sich gemeinsam die Hüllkurven und den hervorragend klingenden 12 dB Tiefpassfilter. Die Ansteuerung erfolgt wahlweise über MIDI oder CV/Gate. Ein über Steuerspannung kontrollierbares, herrlich retro klingendes Delay sorgt für die nötige Prise Space und veredelt den fantastischen Grundklang des kleinen Griechen.

Dreadbox Erebus:

  • voll analoger, zweistimmiger paraphonischer Synthesizer
  • Unisono Modus
  • 2 Oszillatoren mit individueller Glide Einstellung
  • 2 pol 12 dB Tiefpassfilter
  • 2 Hüllkurven (1xADSR und 1xAR/AMP)
  • MIDI In/Thru
  • MIDI Interface mit 7 MIDI Kanälen, Omni Mode, Retrigger, Pitch und ModWheel
  • CV steuerbares Echo/Delay
  • LFO inkl. VC depth
  • 14 Patch Punkte
  • CV Out: LFO, Env, ModWheel, Gate, Osc1 pitch (1 V/ocv), Osc2 pitch (1 V/ocv)
  • CV In: Osc1, Osc2, Echo time, VCF, Resonance, LFO rate, LFO depth, CV/Gate
  • Externer Audioeingang (max 3 Vpp)
  • Audioausgang mit mächtigem Pegel (10 Vpp)
  • CV/Gate out für Paraphonie
  • Hergestellt in Griechenland
  • Komplett von Hand gefertigt

Mehr von
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.