https://www.session.de/BOSS-RC-300.html
Kategorien

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung
(3)
  • Im Vgl. Zu Boss RC-50 Loopstation in fast jeder Hinsicht besser: insb. einfachere Track-Bedienbarkeit (separate Rec/Dub/Stop-Tasten) und diverse steuerbare FX-Effekte. Nachteil: keine unmittelbare Redo/Undo-Funktion (dauert bis zu 3 Sekunden).
    Von Gast am 20.02.2012
  • ich hatte vorher lange die rc-50, dann die rc-20 xl, bin dann aber doch auf die rc-300 umgestiegen. die rc- 300 ist gegenüber der rc-50 auf grund der trackschalterzuordnung handlicher. Jetzt kommt natürlich noch die fx-sektion hinzu. Also die rc-300 ist schon echt wieder eine weiterentwicklung von boss. einer nachteil habe ich aber zu rc-50 festgestellt: für die einzelnen tracks gibts es nur die möglichkeit des fade out nicht die möglichkeit des fade in. Oder bin ich zu blöd? Würde mich freuen, wenn es einen gibt, der mir meine blödheit bestätigt und mir dafür die Möglichkeit des Fade in aufzeigt.
    Von Gast am 17.03.2012
  • eKomi eKomi
    eKomi ist unser Partner für Produkt-Bewertungen. Damit haben unsere Kunden eine weitere Möglichkeit, zu unseren Produkten und Services Feedback zu geben und sich unabhängig zu informieren.
    ich bin Anfänger was Looper etc. angeht, komme aber gut damit zurecht; klasse zum Üben, ein bisschen Jammen mit dem Keyboard (erst die Grooves/Pattern rein, danach ein bisschen dazu Improvisieren oder als Übungspartner für die Trompete); ich hab bis jetzt noch nicht mehr gebraucht, als die kleinen Brüder hätten, aber wahrscheinlich komme ich doch schnell dahin, alle drei Tasten nutzen zu wollen, also hab ich mir gleich die große Ausgabe geholt; Boss ist eine eigene Qualitätsstufe für Tretminen, für mich ist allein das Gefühl beim Drauftreten nicht allzuviel Vorsicht walten lassen zu müssen den Preis wert: 5 von 5 Sternen
    Von Torsten am 23.01.2014
×
×
×