https://www.session.de/BOSS-RC-300.html
Kategorien
Boss RC-300

Das neueste Flaggschiff aus dem Hause Boss ist der Boss RC-300 Looper. Professionalität für einen guten Preis spricht für den Looper, der drei synchronisierte Stereo-Spuren mit getrennter Lautstärkeregelung und zwei separaten Fußtastern für jede Spur bietet. Der Boss RC-300 Looper ist ein richtiger Alleskönner: 16 Effekte, vorinstalliertes Rhythmusaudiomaterial, drei Stunden Stereoaufnahme sowie 99 interne Speicherplätze bringen den Topf zum Kochen. Das ist aber noch nicht alles, denn nicht nur die üblichen Intrumente sind für den Boss RC-300 auserwählt, sondern auch, und das macht dieses Modell zum absoluten Individiualisten, Sänger, Violinisten, Beatboxer und Bläser. Der Boss RC-300 öffnet jedem Musiker neue Welten und mit seinem optimalen Preis-Leistungsverhältnis ist er mit anderen Modellen im Vergleich kaum zu schlagen. Nicht nur auf der Bühne zeigt er Größe und Stärke, sondern glänzt auch im Recording durch seine Interface-Schnittstelle für MIDI- und Audio-Signale.

Boss RC-300:

  • Stereo-Looper
  • Fußschalter: 3 Stereo-Spuren mit jeweils 2 separaten Fußtastern
  • Expression-Pedal: Effektkontrolle in Echtzeit
  • Effekte: 16 wie z.B. Transpose, Flanger, Phaser, Modulator und Stimmeneffekte
  • Effektfußschalter: für sofortige Aktivierung von Effekten
  • Rhythmuscomputer: vorinstalliertes Audiomaterial wie Rock, Pop, Latin und mehr
  • Aufnahmezeit: 3 Stunden Stereo
  • Aufnahmequalität: 16 bit/44,1 kHz
  • Speicherplätze: 99, intern
  • Eingänge: XLR-Mikrofoneingang mit Phantomspeisung, AUX
  • Anschlüsse: USB für Import und Export von WAV-Dateien
  • Interface: Audio und MIDI
  • Maße: 536 x 231 x 76 mm
  • Gewicht: 3,9 kg
  • Boss Tone Central für Zugriff auf Sound-Datenbank (Live Sets, Tone Edit Funktion & Tone Library)
  • Boss Tone Studio herunterladbar

Mehr von
3 Personen haben dieses Produkt bewertet
  • Gast hat
    vergeben und schrieb:
    „Im Vgl. Zu Boss RC-50 Loopstation in fast jeder Hinsicht besser: insb. einfachere Track-Bedienbarkeit (separate Rec/Dub/Stop-Tasten) und diverse steuerbare FX-Effekte. Nachteil: keine unmittelbare Redo/Undo-Funktion (dauert bis zu 3 Sekunden).“
  • Gast hat
    vergeben und schrieb:
    „ich hatte vorher lange die rc-50, dann die rc-20 xl, bin dann aber doch auf die rc-300 umgestiegen. die rc- 300 ist gegenüber der rc-50 auf grund der trackschalterzuordnung handlicher. Jetzt kommt natürlich noch die fx-sektion hinzu. Also die rc-300 ist schon echt wieder eine weiterentwicklung von boss. einer nachteil habe ich aber zu rc-50 festgestellt: für die einzelnen tracks gibts es nur die möglichkeit des fade out nicht die möglichkeit des fade in. Oder bin ich zu blöd? Würde mich freuen, wenn es einen gibt, der mir meine blödheit bestätigt und mir dafür die Möglichkeit des Fade in aufzeigt.“
  • Torsten hat
    vergeben und schrieb:
    eKomi eKomi
    eKomi ist unser Partner für Produkt-Bewertungen. Damit haben unsere Kunden eine weitere Möglichkeit, zu unseren Produkten und Services Feedback zu geben und sich unabhängig zu informieren.
    „ich bin Anfänger was Looper etc. angeht, komme aber gut damit zurecht; klasse zum Üben, ein bisschen Jammen mit dem Keyboard (erst die Grooves/Pattern rein, danach ein bisschen dazu Improvisieren oder als Übungspartner für die Trompete); ich hab bis jetzt noch nicht mehr gebraucht, als die kleinen Brüder hätten, aber wahrscheinlich komme ich doch schnell dahin, alle drei Tasten nutzen zu wollen, also hab ich mir gleich die große Ausgabe geholt; Boss ist eine eigene Qualitätsstufe für Tretminen, für mich ist allein das Gefühl beim Drauftreten nicht allzuviel Vorsicht walten lassen zu müssen den Preis wert: 5 von 5 Sternen“
Das Produkt hat eine Durchschnitts­bewertung von 4.7 Sternen ermittelt aus 3 Bewertungen:
×
×
×