https://www.session.de/BOSS-DS-1.html
Kategorien
Boss DS-1

Das Pedal, das von Profis in aller Welt verwendet wird. Dieses außerordentlich beliebte Bodenpedal erzeugt den typischen Distortion-Sound und ist das Standard-Pedal für Rockmusik schlechthin - Es wird seit 1978 unverändert gebaut! Der Boss DS-1 Distortion gibt auf sämtlichen Dynamik-Stufen alle Feinheiten Ihrer Spieltechnik präzise wieder.

Boss DS-1:

  • Regler: Tone, Level, Distortion
  • Stromverbrauch: 4 mA (DC9V)

Mehr von
4 Personen haben dieses Produkt bewertet
  • Gast hat
    vergeben und schrieb:
    „Sound ist gut, leider ist bei der Pedal selbst bei aufgedrehtem LEVEL-Pegel zu leise in Bezug auf den ByPass, d.h. Clean Kanal ist im Endeffekt lauter als die Verzerrund die aus dem Pedal kommt... Das steht vor allem deftigen Solo Sounds im Wege Getestet mit 2 DS1 Pedalen und 2 Gitarren (auf Humbucker).“
  • Gast hat
    vergeben und schrieb:
    „Ich habe zwar nicht das Pedal selbst, jedoch ist es als Simulation in meinem Boss ME-50 integriert. Finde auch, dass der Sound einfach zu leise ist. Die anderen Boss Zerren sind um einiges lauter als die des DS-1. Sehr traurig, da ich den DS-1 Sound am besten von allen finde.“
  • Gast hat
    vergeben und schrieb:
    „lautstärkerverluste konnte ich nicht feststellen, aber ich finde den sound an sich ziemlich mäßig, recht steril, transistormäßig im negativen sinne und einfach nichts besonderes, einfach verzerrt halt, aber den sound kriegt man aus jedem multieffekt raus und da gibts noch einige effekte mehr. klar der zerrer ist nicht übermäßig teuer aber anfänger sind mit einem nur unwesentlich teureren einfachen multieffekt besser bedient, das klingt genauso und man hat meistens ein akzeptables delay noch dazu, und diejenigen die sich das aufs pedalboard machen wollen fahren m.E. besser wenn sie noch 30 euro für ein metalzone drauflegen.“
  • Gast hat
    vergeben und schrieb:
    „Servus, Ich habe lange an dem DS1 verzweifelt aber nach zahlosen Stunden des recherchierens und des ausprobierens, klingt er nun mega fett bei mir. Kein Wunder das Kurt Cobain dieses Pedal geliebt hat!!! Was ihr tun müsst: DS1 vor euren Crunch/Overdrvie wie auch immer der Kanal bei euch heißen mag packen! Minimale Verzerrung (Aber nicht ganz raus) einstellen! Mastervolume am Amp aufdrehen, Level vom Preamp runter. (Umgekehrt geht auch, ihr müsst schauen was an eurem Amp besser klingt) Nun Dreht ihr den Tone vom DS1 auf circa 4.5 Uhr, Level auf MAX (Oder kurz davor, dies ist sehr sehr wichtig!). Gain ist eine Frage des Geschmacks. Spielt nur eine Gitarre und Soli oder Powerchords tobt euch aus! In einer Band mit mehreren Instrumenten und bei klaren Bare Akkorden auf jeden Fall maximal 4 Uhr. So klingt der DS1 einfach nur brutal!“
Das Produkt hat eine Durchschnitts­bewertung von 3.5 Sternen ermittelt aus 4 Bewertungen:
×
×
×