https://www.session.de/BLACKSTAR-HT-Metal-1H.html
Kategorien

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung
(1)
  • Habe den HT Metal 1H bestellt, vorher allerdings den "normalen, NICHT METAL" Blackstar an einer 4x12 und einer 2x12 Box ausprobiert. Ich war hin und weg! Röhrensound mit high gain in Zimmerlautstärke. Ideal zum Üben und nachbarschaftstauglich. Der "noemale" hätte vielleicht auch gereicht. Ich wollte aber den "Metal", schon aus Prinzip.Ich habe jahrelang einen Marshall Masterreverb 15 (Transe) zum Üben zu Hause benutzt. Mit Hilfsmitteln bekommt man da auch annehmbaren Sound heraus. Es bleibt aber ein Transistor, fertig. Nun macht das Spielen und Schraddeln viel mehr Spaß, weil?s einfach schon von vornherein drückt wie S**. Ich denke immer, ich stehe im Proberaum.Durch die ISF-Regelung bekommt man schöne Sounds heraus (yellow cab oder black cab / american oder british) - und dazwischen gibt es stufenlos Soundvarianten. Eine 2- oder 3-Wege Equalisation wäre das I-Tüpfelchen gewesen, aber dann sollte man zum 5 Watter greifen, der das hat, aber gleich mal teurer ist. Ne Ne...ist schon OK so, denn somit spiele ich mehr als daß ich Sound suche ;-) Over the top Empfehlung von mir, Pflicht für Metalheads!!
    Von Frank am 15.09.2014
×
×
×