Epiphone Masterbilt AJ-45 ME

Björn zeigt euch heute die Epiphone Masterbilt AJ-45 ME. Diese schöne und hochwertige Westerngitarre ist die kleine Schwester auf der klassischen J-45 von Gibson. Weitere Infos findet ihr auf der Artikelseite der Epiphone Masterbilt AJ-45 ME in unserem Webshop.

Von: Miguel Pereira am 11.02.2016 um 17:45
Kategorie: Akustikgitarren

3 UAD-Plugins gratis beim Kauf eines UAD-2 OCTO DSP-Systems

Octo Power: Gratis API, Studer & Manley Plug-Ins bei Kauf eines UAD-2 OCTO Systems!

Wer jetzt sein Studio mit den leistungsfähigsten UAD-2 OCTO Plugin-Prozessoren aufwertet, erhält drei hochwertige UAD-Plugins, die authentisch legendäre Studiohardware emulieren.

Wenn ihr euch also zwischen dem 1. Januar und dem 31. März 2016 eine neue UAD-2 OCTO PCIe Card oder ein UAD-2 Satellite Thunderbolt OCTO System (Core, Custom oder Ultimate) kauft (oder schon gekauft habt) und bei Universal Audio registriert, bekommt ihr bei der Registrierung die Plugins API Vision Channel Strip, Studer A800 Tape Recorder und Manley Vari-Mu Compressor gratis. Diese stehen dann nach der Registrierung der neuen UAD-2 OCTO DSP Hardware automatisch in euren Accounts zum Download zur Verfügung, es ist also kein Kauf mit Coupons oder Rabattcodes notwendig.

Die UAD-2 OCTO DSP-Systeme von Universal Audio ermöglichen nicht nur den Zugriff auf die gesamte Library und die begehrtesten UAD-Plugins, sondern geben euren Computern auch ein ordentliches Plus an Leistung für eure Produktionen.

Holt euch jetzt eine neue UAD-2 OCTO PCIe Card oder ein UAD-2 Satellite Thunderbolt OCTO System!

Weitere Infos findet ihr unter www.uaudio.com/octo-power-promo-de

Von: Mario Prüfer am 11.02.2016 um 14:13
Kategorie: Recording

Namm 2016: Bass News

Die NAMM-Impressionen von unserem Frankfurter Kollegen Steffen, der nicht nur von ganzem Herzen Bassist ist, sondern seiner Leidenschaft auch als Blogger nycbasstraveler nachgeht, haben wir euch ja schon gezeigt.

Nach den ganzen Videos, die wir mit ihm gedreht haben, hat Steffen für den session Blog nochmal die aus seiner Sicht wichtigsten Neuheiten im Bassbereich, die auf der NAMM präsentiert wurden, Revue passieren lassen:

Fender Elite Serie

Bässe der Fender Elite Serie auf der NAMM Show 2016

Fender hat bereits im letzten Jahr ihre Deluxe Bass Serie eingestellt und damit den Weg für die neuen Elite Bässe freigemacht.

Auf der NAMM wurden jetzt der American Elite Jazz Bass, der American Elite Precision Bass und der American Elite Dimension Bass HH jeweils als 4- und 5-Saiter vorgestellt. In den beiden Klassikern, Jazz Bass und Precision Bass, hat man wieder die altbewährten Noiseless-Pickups verbaut, kombiniert mit einer 18-Volt sorgen sie für genügend Headroom ohne Nebengeräusche.
Die von Fender bekannte HiMass-Vintage-Brücke verhilft weiterhin zu schnellem Attack und langem Sustain.

Der Precision Elite besitzt als Besonderheit einen sogenannten Compound-Hals. Hierbei nimmt der Radius über die Länge des Griffbretts zu, beginnend stärker gerundet am Sattel und flacher werdend in Richtung Korpus. Die Vorteile sind eine sehr niedrige Saitenlage über das gesamte Griffbrett. Die 4- und 5-Saiter erscheinen in den Farben: 3-Color Sunburst, Tobacco Sunburst, Olympic White, Natural und Black.

Eine besondere Stellung nimmt immer noch der American Elite Dimension Bass HH ein. Diese modernen Fender-Bässe standen immer im Schatten von Precision und Jazz Bass. Dieser Bass kommt ebenso mit 3-Band EQ und 18-Volt Preamp. Die Brücke erinnert stark an die bekannte Badass Bridge von Leo Quan, welche u.a. in den Geddy Lee- und Nate Mendel-Signature Modellen als Original, aber auch als Nachbau Verwendung findet. Optisches Erkennungsmerkmal sind allerdings die zwei riesigen, kraftvollen Humbucker, die dem Bass seinen charakterstarken Klang geben. Den Bass gibt es in den Farben: Cayenne, Violin Burst, Natural und Black.

Sadowsky Guitars Ltd. - Single Cut Bass – SA 200 – Satin Series

Sadowsky Single Cut Bass auf der NAMM 2016

Sadowsky Guitars hat dieses Jahr ungewöhnlich viel Neues im Gepäck. Die größte Überraschung ist definitiv der Single Cut Bass. Mit diesem Bass verlässt Roger Sadowsky zum ersten Mal seine traditionellen Wege und betritt gestalterisches Neuland. Der optische Brückenschlag gelingt aber denkbar gut, deutlich sind Anleihen an das Design des Jazz Basses zu erkennen, die Mischung zwischen Altem und Neuem ist perfekt.

Der Bass wurde zusammen mit Chip Shearin designed, der u.a. mit der Bassline von Rapper's Delight, einer der ersten HipHop Smash Hits der Sugar Hill Gang, bekannt und in die Rock'n'Roll Hall of Fame aufgenommen wurde. Auch Lisa Mitra-Hahn, langjährige Mitarbeiterin und Shop-Managerin arbeitete mit an diesem Bass, der mit 24 Bünden, der bekannten Will Lee-Elektronik und einer neuen 3-Punkt Halsbefestigung ausgestattet ist. Vorerst gibt es den Bass in einer Version mit 2 Soapbar-Pickups, eine Single Coil Version ist geplant.

Der Bass war am Stand die große Sensation und wurde regelrecht von Messebesuchern überflutet. Zurecht wurde er am Ende der Messe vom Bass Gear Magazin zum besten Neuprodukt der NAMM Show 2016 gekürt.

Eine weitere Überraschung ist das Revival des Sadowsky SA 200. Es wurde schon seit langem gemunkelt, dass der legendäre Amp wiederaufgelegt werden sollte, aber jetzt ist es sicher. Der SA 200 ist ein 200 Watt starker Vollröhrenverstärker, der allerdings röhrenuntypisch zu den cleansten Alltube-Amps gehört und so bestens zu den Sadowsky-Bässen passt, die sich durch ein starkes Tiefbassfundament, klare Dynamik und silbrige edle Höhen auszeichnen. Ab Frühjahr 2016 wird dieser Amp auch bei session zu kaufen sein.

Neu vorgestellt wurde auch die Satin Serie, eine Bass Serie in Mattlackierung, die allerdings nur direkt bei Sadowsky Guitar Ltd. in Long Island City, New York erhältlich sein wird.
Es wird sie als Modern 24 4/5-String sowie als Vintage 4 und 5 mit ´60s PU Location geben.

Brandon Rose, Chip Shearin und Roger Sadowsky auf der NAMM Show 2016
Sadowsky SA-200 Bassverstärker auf der NAMM 2016

Boss BC-1X Bass Compressor

Boss BC-1X Bass Compressor auf der NAMM

Boss stellt auf der Namm den eigentlich ersten richtigen Bass-Kompressor von Boss vor. Der BC-1X ist ein Multibandkompressor, der auf 18-Volt Basis konzipiert wurde und sich rein optisch
nicht von anderen Kompressoren unterscheidet. Allerdings arbeitet der BC-1X mit modernster MDP-Technologie, die ihn – laut Boss – sowohl auf unterschiedliche dynamische Spielweisen
als auch auf unterschiedliche Tonhöhen reagieren und in Echtzeit den perfekten Anteil an Kompression liefern lässt. Der Boss BC-1X wird in Kürze bei session antestbereit sein.

Aguilar SL410X 4x10 Bassbox

Bass Amp Stack mit 2 Aguilar SL-410 X Boxen auf der NAMM Show 2016

So lange von allen Bassisten ersehnt, ist sie jetzt endlich da: die Aguilar SL-410 X! Aguilar, weltbekannter Hersteller von Bassverstärkern und Boxen, hat ein absolutes Leichtgewicht
mit nur 22 kg geschaffen. Die in Ohio gebauten Boxen gehören wohl zu den Besten, hatten aber immer den Makel, sehr schwer zu sein.

Eine einzige Box, die Aguilar SL 112 CB, konnte mit nur 11 kg aus dem Gesamtangebot herausstechen. Dennoch hielt man es bis vor kurzem bei Aguilar für unmöglich, eine 4x10 Box zu konstruieren, die einen geringes Gewicht und einen guten Klang zu einem vernünftigen Preis bieten könne. Offenbar hat sich das Team um Dave Boonshoft ordentlich angestrengt, um diese Box doch noch zu realisieren. Dazu kurz ein paar Zahlen: 800 Watt und 100.3 dB bei nur 22,23 kg!

Spielt die Aguilar SL-410 X unbedingt bei uns an und schaut vorher in unser NAMM-Video vom Aguilar-Stand.

Sandberg Basic Ken Taylor 30th Anniversary

Sandberg feiert 30-jähriges Firmenjubiläum! Zu diesem Anlass haben Holger Stonjek und seine Mitarbeiter den Sandberg Basic Ken Taylor 30th Anniversary entworfen und gebaut.

Der Bass kommt in einer wunderschönen schwarzen Lackierung mit einem Matched Headstock. Absoluter Blickfang ist aber die auffallende "Chromausstattung". Er besitzt zwei riesige
Humbucker mit Chromkappen und offenen Polepieces, die ebenfalls verchromt sind. Neben der verchromten Brücke und den verchromten Mechaniken fällt die – wie sollte es auch anders sein – verchromte riesige Control Plate auf.

Abgerundet wird der Bass durch ein Pickguard, welches mit einem Pinstripe versehen ist, und einem speziellem Inlay am 12. Bund. Hier wurde nämlich die Zahl 30 eingelassen. Bevor ihr den Bass bei uns bewundern könnt, schaut ihn euch doch in unserem Video zu den NAMM-Neuheiten von Sandberg an.

Sandberg Basic Ken Taylor 5 30th Anniversary

Text und Bilder (außer Sandberg): Steffen Fendt

Von: Mario Prüfer am 11.02.2016 um 11:16
Kategorie: Bässe  /  NAMM 2016

Music Man Steve Lukather Signature Luke III BFR BBB

Heute ist wieder Olli für euch am Start und hat euch etwas ganz Besonderes ausgesucht: die Signature-Gitarre von Toto-Gitarrist Steve Lukather aus dem Hause Music Man. Entsprechend zählt diese Music Man Luke III eher zu den hochpreisigen Gitarren. Daher genießt die Optik und den Sound dieses Signature-Modells und werft mal einen Blick auf die Music Man Steve Lukather Signature Luke III BFR BBB in unserem Webshop, wo ihr sie auch mit Hazelburst-Quilt-Finish unter der Bezeichung Music Man Steve Lukather Signature Luke III BFR HZB findet.

Von: Mario Prüfer am 10.02.2016 um 17:59
Kategorie: E-Gitarren

Tama HP900 Iron Cobra & HP910 Speed Cobra Einzel- und Doppelpedale

Auch wenn die Fußmaschinen der Tama HP900- und HP910-Serien schon vor Weihnachten auf den Markt kamen, wurden sie auf der NAMM natürlich trotzdem als Neuheit vorgestellt. Fredrik hat sich mal die Einzel- und Doppelpedale vorgenommen, die besser unter dem Namen Iron Cobra und Speed Cobra bekannt sind. Er zeigt euch die vielen Verbesserungen, die an den Bassdrumpedalen vorgenommen wurden. Werft dann auch gern mal einen Blick auf die Tama HP900 Iron Cobra & HP910 Speed Cobra Fußmaschinen in unserem Webshop.

Von: Mario Prüfer am 09.02.2016 um 19:05
Kategorie: Drums